Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Chief Partner Officer für die Cloud

SAP ernennt Karl Fahrbach zum Channel-Chef

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Karl Fahrbach ist erster Chief Partner Officer bei SAP. Auf dieser neu geschaffenen Position bei SAP soll Fahrbach das Partner-Ökosystem erweitern und neue Geschäftsmodelle im Channel ins Leben rufen. Es geht um die Stärkung des Channel-Vertriebs von SAP-Cloud-Lösungen in allen Branchen und Märkten.
SAP hat Karl Fahrbach zum ersten Chief Partner Officer ernannt.
SAP hat Karl Fahrbach zum ersten Chief Partner Officer ernannt.
Foto: SAP

Fahrbach ist bereits seit 13 Jahren bei SAP. Immer hatte er dort Channel-Verantwortung inne, zuletzt leitete er als Chief Operating Officer die Global Partner Organization. SAP trat er im März 2006 bei - damals als Global Channel Sales Manager Deutschland, bevor es ihn nach Barcelona verschlug, von wo er SAPs Mittelstandsgeschäft in Spanien und Portugal steuerte. Danach folgte die Berufung auf die Stelle des VAR-Channel-Chefs bei SAP (Value Added Reseller). Vor seinem Engagement bei SAP war Fahrbach unter anderem bei Oracle, Microsoft und CA tätig. Seine Karriere in der IT begann er 1998 bei Siemens Business Services (heute: Atos).

Der Mehrwert des SAP-Channels

Laut IDC liegt das Umsatzvolumen des weltweiten SAP-Partnernetzwerkes bei etwa 100 Milliarden Dollar im Jahr. Nach Analysen des Marktforschungsunternehmens wird sich diese Zahl in den nächsten fünf Jahren auf 200 Milliarden Dollar verdoppeln und über 60 Prozent dieser Umsätze werden SAP-Partner in der Cloud erwirtschaften.

Lesetipp: SAP-Vorstand scheidet aus

Um seine Partner beim Vertrieb von Cloud-Lösungen zu unterstützen, entwickelt der Softwarehersteller aus Walldorf derzeit ein gänzlich neues Partnernetzwerk, das neue Freiheiten für Innovationen oferiert, beispielsweise durch den kostenlosen Zugang zur SAP Cloud Plattform, auf der ISVs eigene Anwendungen entwickeln können. Durch diese strategische Ausrichtung sind SAP-Partner nicht mehr nur auf Verkauf und Implementierungen beschränkt, sondern können ihre Kunden nun besser in derer Digitalisierungsbestrebungen unterstützen.

Lesetipp: SAP wirft Ballast ab