Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nach HoloLens-Pilotprojekt

Saturn startet Virtual Reality Onlineshop

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Die Erfahrungen aus dem Saturn-Pilotprojekt mit der virtuellen Shoppingassistentin Paula und Microsoft HoloLens sind so positiv, dass der Retailer für den Herbst einen eigenen Virtual Reality E-Commerce-Shop ankündigt.
Nach dem virtuellen Instore-Shoppingassistenten Paula plant Saturn nun einen VR-Onlineshop
Nach dem virtuellen Instore-Shoppingassistenten Paula plant Saturn nun einen VR-Onlineshop
Foto: Media-Saturn

Saturn setzt weiter auf digitale Shopping-Lösungen: Bereits seit Ende 2015 lässt der Retailer seine Kunden eine Virtual Reality-Küchenplanung testen. Mittlerweile kann man in nahezu allen deutschen Saturn-Märkten Virtual Reality-Brillen und -Headsets ausprobieren. Seit dem Frühjahrzeigt das Unternehmen auf seiner HoloTour die virtuelle Shopping-Assistentin Paula. Und nun kündigt Saturn für den Herbst einen eigenen Virtual Reality E-Commerce-Shop vorstellen.

Im ChannelPartner-Interviewbezeichnete Media-Saturn-Digitalchef Martin Wild das noch lediglich als eine mögliche Zukunftsoption. Doch positive Erfahrungen mit Paula und der HoloLens-Technologie von Microsoft haben zu einer Beschleunigung der Pläne geführt: "Unsere Studie zeigt, dass die Themen Augmented und Virtual Reality auf großes Interesse stoßen", erklärt Martin Wild. "Mit den neuen digitalen Technologien kann das stationäre Einkaufserlebnis zukünftig noch stärker individualisiert und personalisiert werden."

Kunden zeigen Interesse an Virtual und Augmented Reality

Eine Befragung von rund 1.300 Saturn-Kunden, die an der HoloTour in 20 Saturn-Märkten von Mai bis Juli 2017 teilgenommen haben, zeigt nämlich, dass mehr als 70 Prozent Augmented Reality und Virtual Reality-Lösungen beim Einkaufen nutzen würden und diesen Innovationen damit eine hohe Bedeutung für die Zukunft des Handels beimessen. Nicht nur im Markt, auch zuhause können sich ebenfalls rund 70 Prozent vorstellen, die beiden Technologien zum Einkaufen zu nutzen. Auf die Frage, welche weiteren virtuellen Elemente neben Produktinformationen den Einkauf für sie erleichtern würden, votierten die meisten Teilnehmer der Umfrage für "Produkte im Vergleich sehen" sowie "virtuelle Beratung und Austausch mit dem Avatar"

Wer bislang noch keine Möglichkeit hatte, Saturn-Avatar Paula und Augmented Reality selbst zu erleben, kann dies übrigens auf der IFA 2017 vom 1. bis 6. September 2017 in Berlin nachholen. Dort präsentiert Microsoft in Halle 13 den Innoactive® Guide, bei dem Paula auf einem interaktiven Rundgang mit der Microsoft HoloLens ausgewählte Produkte von Microsoft vorstellt. (rw)

Lesetipp: Media-Saturn setzt Angriff auf Verbundgruppen fort