Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Schutz für Stromleitungen

Schneider Electric stellt neuen Leistungsschalter vor

Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Mit dem neuen Compact NSXm will Schneider Electric die eigene Leistungs- und Lasttrennschalterbaureihe im unteren Bereich vervollständigen. Der Leistungsschalter steht ab sofort zur Verfügung.

Schneider Electric hat einen neuen Leistungsschalter vorgestellt, der sich besonders für den Einbau in Schaltanlagen zur Energieverteilung unter beengten Platzverhältnissen eignen soll. Nach Angaben des Herstellers ist der neue Compact NSXm zusätzlich auch etwa als Hauptschalter in Steuerschränken für den Maschinenbau einsetzbar. Dort und an anderen Stellen schützt er Stromabgänge über thermo-magnetische und elektronische Auslösemechanismen.

Der neue Compact NSXm von Schneider Electric soll über thermo-magnetische und elektronische Auslösemechanismen schützen.
Der neue Compact NSXm von Schneider Electric soll über thermo-magnetische und elektronische Auslösemechanismen schützen.
Foto: Schneider Electric

Der neue Leistungsschalter ist in insgesamt fünf Niveaus erhältlich, die von 16 bis zu 70 kA bei 415 Volt reichen. Laut Schneider Electric sind sie besonders schnell und einfach zu montieren. Nur zwei Schrauben sollen genügen, um sie auf einer Platte anzubringen. Ist ein Schienensystem vorhanden, wie es unter anderem in Schaltschränken und Schaltfeldern zu finden ist, dann auch per Klick.

Darüber hinaus sind die Schalter mit einem Sichtfenster in der Frontabdeckung ausgestattet, so dass schnell erkannt werden kann, welches Zubehör eingebaut ist. Als Erweiterungen bietet Schneider Electric "je nach Kundenanforderungen verschiedenartige Drehantriebe, Fernmeldung, Verriegelung, Klemmabdeckungen oder flexible Phasentrennstege" an.

Dank EverLink-Anschlüssen bleiben die Kabelverbindungen laut Hersteller "sicher und dauerhaft in Position". Auch sollen sich so mechanische Verformungen verhindern und eine wartungsfreie Kontaktierung sicherstellen lassen. Kabel können mit einem Presskabelschuh oder direkt an eine Sammelschiene angeschlossen werden. Die zugehörigen Datenblätter, Benutzerhandbücher und weitere Produktinformationen lassen sich auch direkt per QR-Code abrufen.

Lesetipp: Schneider Electric stellt neue Branchenlösungen vor