Edge Security

Seagate erweitert Kapazität der SkyHawk AI auf 20 TByte



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Das Wachstum auch bei Hochleistungsfestplatten ist ungebrochen. Das neueste Modell der SkyHawk-AI-Serie kann nun bis zu 20 TByte Daten aufnehmen.
Das neuste Modell der SkyHawk-AI-Serie von Seagate ist 20 TByte groß.
Das neuste Modell der SkyHawk-AI-Serie von Seagate ist 20 TByte groß.
Foto: Seagate

Bis zu 20 TByte Speicherplatz bietet die neue Seagate-Festplatte SkyHawk AI HDD. Sie ist nach Angaben des Anbieters besonders leistungsfähig und daher auch als Speichermedium für die Verarbeitung und Sicherung mehrfacher Streams und Tausender Stunden Videodaten geeignet, wie sie etwa in der Videoüberwachung benötigt werden.

Festplatte mit KI-Firmware

Als Einsatzgebiet nennt der Hersteller unter anderem den Einsatz zusammen mit KI-fähigen (Künstliche Intelligenz) Netzwerk-Videorekordern (NVRs), wie sie in Edge-Security-Umgebungen genutzt werden. Dafür unterstützt sie skalierbare KI-Workloads und kann bis zu 64 HD-Videostreams und 32 KI-Streams aufzeichnen.

Eine eigens entwickelte KI-fähige Firmware soll auch bei hohen Workloads Bildverluste verhindern. Als Festplatte der Enterprise-Klasse bietet die SkyHawk AI zudem eine hohe Zuverlässigkeit mit einer MTBF (Mean Time Between Failures) von rund zwei Millionen Stunden. Die Workload-Rate beträgt bis zu 550 TByte pro Jahr. Das entspricht laut Seagate der dreifachen Leistung herkömmlicher Video- und Analyselösungen.

Zusätzlich ist die neue Festplatte mit dem SkyHawk Health Management ausgestattet, das für einen aktiven Schutz sorgen soll. Damit kann eine SkyHawk AI die Umgebungs- und Nutzungsbedingungen überwachen und gegebenenfalls einen Alert auslösen sowie Gegenmaßnahmen empfehlen. Darüber hinaus bietet Seagate für drei Jahre einen Rescue Data Recovery Service an, der Daten nach unerwarteten Verlusten wiederherstellt, wie sie etwa bei Stromausfällen auftreten können.

Die neue 20-TByte-Festplatte ist nach Angaben der Handelsvergleichsplattform ITscope derzeit bei Also und Tech Data im Zulauf. Comstex und Mindfactory haben sie im Außenlager und bei Computeruniverse sowie Notebooksbilliger.de ist sie auftragsbezogen erhältlich. Der niedrigste HEK liegt aktuell bei etwa 411 Euro. Weiterhin verfügbar sind auch die kleineren Modelle mit 8 bis 18 TByte Kapazität.

Zur Startseite