Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vom Systemhaus zum MSP

Securepoint schult Partner zu Service Providern



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der deutsche Sicherheitsspezialist aus Lüneburg schulte 70 seiner Systemhauspartner, um sie für ihre Aufgabe als Managed Service-Anbieter vorzubereiten.

Die Securepoint GmbH will die Anzahl ihrer MSPs erweitern und lud dazu 70 ihrer Systemhauspartner zu drei halbtägigen Webinaren plus einer Abschlussveranstaltung am Firmensitz ein. Am 28. November 2018 fand die praxisorientierte Kompetenzvermittlung des norddeutschen UTM- und Cloud-Security-Spezialisten ihren feierlichen Abschluss.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nun zertifizierte „Securepoint Managed Security Partner". Von links stehend: Schulungsleiter Mirko Herth und Produktmanager Eric Kaiser, beide von Securepoint, erläutern die Anforderungen an einen MSP.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nun zertifizierte „Securepoint Managed Security Partner". Von links stehend: Schulungsleiter Mirko Herth und Produktmanager Eric Kaiser, beide von Securepoint, erläutern die Anforderungen an einen MSP.
Foto: Securepoint

Bestandteile der Kompetenzschulung waren der kaufmännische Einfluss auf Liquidität und Ertrag sowie die Definition von Standards und Prozessen. Weiterhin standen neben dem Designen, Verkaufen und Betreiben von Managed Services auch die notwendigen Veränderungen im Vertrieb des Partners im Fokus. Denn auch die beste technische Umsetzung müsse erfolgreich verkauft werden, so der Hersteller. Dies sei die Basis für den Wandel zum proaktiven IT-Management.

Die komplette Schulung wurde für die Systemhauspartner so optimiert, dass das erlangte Know-how Schritt für Schritt in das tägliche Handeln einfließen kann. Unterstützt wurden die Themenfelder unter anderem mit Beispielen für Kalkulation, Marketing, Vertrieb, Neukundengewinnung und zur technischen Umsetzung.

Ziel: Securepoint Managed Security Partner

„Für Securepoint ist es wichtig, Partner auf dem Weg zu einem ganzheitlichen Anbieter für Managed Security zu begleiten“, erklärt Eric Kaiser, Produktmanager bei Securepoint. „Den Austausch unserer Partner untereinander werden wir weiter unterstützen, damit alle vom Wissen der anderen profitieren können.“

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Schulungsreihe können sich die Teilnehmer nun „Securepoint Managed Security Partner“ nennen. Laut Kaiser arbeitet der Security-Hersteller mit den garantiert Backdoor-freien Lösungen nun bereits mit rund 500 MSP-Partnern zusammen.

„Für unsere Partner haben wir alle Bereiche eines Systemhauses durchleuchtet“, erläuterte Eric Kaiser rückblickend. „Da ging es uns vor allem darum, was für sie bei der Einführung eines ergebnisorientierten Dienstes wie Managed Services von Bedeutung ist. Das sind vor allem Leistungsbeschreibung und Vertragsrecht, Produktmanager bei Securepoint.“

Bei der Abendveranstaltung mit Stadtführung, Glühwein und Abendessen konnten Kontakte vertieft sowie Erfahrungen mit Securepoint-Spezialisten aus Vertrieb, Entwicklung, Support, Organisation und Geschäftsleitung ausgetauscht werden. Die Übernachtungskosten für einen stressfreien Ausklang des Abends übernahm der Hersteller.