Frühe Integration von PayPal Plus

Shopware mit PayPal Partner Award ausgezeichnet



Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie  Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Der Shop-Softwarehersteller Shopware wurde für seine frühe Integration der All-in-One Bezahllösung PayPal Plus mit einem Award ausgezeichnet. Einkaufs-Komfort steht für Shopware derzeit hoch im Kurs.
Beim PayPal Partnertag wurde Shopware mit dem Award des Payment-Anbieters prämiert
Beim PayPal Partnertag wurde Shopware mit dem Award des Payment-Anbieters prämiert
Foto: Shopware

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde der Shopsystem-Hersteller Shopware AG aus dem westfälischen Schöppingen im Rahmen des diesjährigen PayPal Partnertages in Berlin mit dem Partner Award des Payment-Anbieters ausgezeichnet. Der Online-Bezahldienst würdigt damit die langjährige und gute Zusammenarbeit zwischen Shopware und PayPal. So stand für die Verleihung des Awards vor allem die frühe Zusammenarbeit rund um PayPal Plus im Vordergrund. Schon während der Beta-Phase des Produktes begann die intensive Kooperation zwischen Shopware und PayPal. Der Shopsystem-Hersteller war laut PayPal somit von der ersten Minute an mit dabei.

"Wir sind sehr stolz darauf, auch in diesem Jahr wieder als herausragender PayPal-Partner ausgezeichnet zu werden", so Wiljo Krechting, Pressesprecher der Shopware AG. "Die Kooperation hat für uns seit vielen Jahren eine große Bedeutung. Die Tatsache, dass Shopware sich zum zweiten Mal in Folge über einen PayPal Award freuen darf, zeigt, dass Shopware als System und Partner sehr gefragt und unsere Partnerbetreuung vorbildlich ist. Darüber freuen wir uns sehr", so Krechting weiter.

Die All-in-One-Bezahllösung PayPal Plus wurde Ende Februar auf den Markt gebracht. In dem Produkt sind sämtliche, z.T. bisher separat verfügbare Bezahlarten von PayPal gebündelt. So übernahm PayPal 2008 den Rechnungskaufanbieter Bill Me Later und bot Lastschrift und Kreditkartenzahlungen bereits im Rahmen seines E-Wallets an. Erklärtes Ziel von PayPal Plus ist es, dass E-Commerce-Treibende ihren Kunden stets die gewünschte Bezahlmethode anbieten können. Das soll Kaufabbrüche reduzieren, die Konversionsrate erhöhen und den Umsatz steigern.

Neue Shopware-Version setzt auf Einkaufs-Komfort

PayPal Plus passt damit gut zu der Ende April veröffentlichten Programmversion 5 von Shopware. Der Shop-Softwarehersteller will damit das aus dem stationären Handel bekannte Einkaufserlebnis nahtlos ins Internet übertragen. Unter dem Leitsatz "Emotional Shopping on any Device" sollen völlig neue, emotionale Maßstäbe im E-Commerce gesetzt werden. So ist in Shopware 5 etwa ein Storytelling-Feature enthalten, das Kunden auf eine Abenteuerreise durch den Onlineshop schicken soll. Zudem passt sich Shopware mit der neuen Version einem immer mobiler werdenden Nutzerverhalten an. Shopware 5 ist die erste Shopware-Version, die im Standard ein komplett konfigurierbares, full responsive Frontend erhält, sodass der Shop auf allen Endgeräten perfekt in Szene gesetzt wird und über eine entsprechend einfache Bedienbarkeit verfügt.

Auf dem Shopware Community Day will das Unternehmen bereits die Programmversion 5.1 mit weiteren neuen Features präsentieren. Unter dem Leitthema "Circus eCommerce" findet der Partnertag am 4. September 2015 in Ahaus statt. Weitere Informationen und Tickets gibt es unter scd.shopware.com. (mh)