Myfox

Sicherheitskamera für das Zuhause

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager die Online-Angebote von Computerwoche und TecChannel. 
Wer auch im Urlaub sein Zuhause im Blick haben möchte, sollte einen Blick auf die Sicherheitskamera von Myfox werfen.

Während sich die einen in der Sonne räkeln, müssen andere hart arbeiten. Einbrecher zum Beispiel. Gegen diese und andere unerwünschte Hausbesucher soll die Sicherheitskamera von Myfox schützen.

Die Kamera soll sich mittels App von überall steuern lassen. Die Verbindung ins Netz erfolgt über WLAN (802.11 b/g/n (2,4 GHz), mit unverschlüsseltem Netzwerk oder WEP-/WPA-/WPA2-Personal-Verschlüsselung). Registriert der Infrarot-Bewegungsmelder einen Eindringling, soll der Nutzer via Push-Benachrichtigung, SMS und E-Mail benachrichtigt werden.

Wer die Aufzeichnung permanent laufen lassen möchte, kann auf die kostenpflichtigen Cloud-Services von Myfox zurückgreifen. Dank einer integrierten Notstrombatterie sollen selbst Stromausfälle kein Problem darstellen. Laut Hersteller sollen die Aufnahmen in HD-Qualität erfolgen (HD 720p, 30 fps). Der Sichtwinkel soll 130 Grad diagonal betragen. Zusätzlich verfügt die Kamera über eine Nachtsicht-Funktion.

Die Myfox Sicherheitskamera ist über den Shop des Herstellers erhältlich.

Zur Startseite