Individualisierbare VoIP-Telefone aus Berlin

Snom treibt´s bunt

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Die VoIP-Telefone von Snom bieten nun vielfältige Anpassungsmöglichkeiten: von der Gehäusefarbe über die Tastenbedruckung bis zum aufgebrachten Firmenlogo – alles nur eine Frage der abgenommenen Stückzahlen.
Ab einer Bestellung von 3.000 Geräten ist bei den Snom-Modellen D717, D735 und D785 auch die Farbe der Gehäuse frei wählbar.
Ab einer Bestellung von 3.000 Geräten ist bei den Snom-Modellen D717, D735 und D785 auch die Farbe der Gehäuse frei wählbar.
Foto: Snom Technology

Lange Zeit gab es die VoIP-Telefone von Snom nur in Schwarz, erst seit einiger Zeit aufgrund von Anforderungen von Kunden aus dem Gesundheitswesen auch in Weiß. Nun geht der Berliner Anbieter noch einen Schritt weiter und ermöglicht die umfangreiche Anpassung seiner Tischtelefonmodelle an die Anforderungen der Kunden.

Ab einer Mindestabnahme von 50 Stück ist es nun bei den Modellen D717, D735 und D785 in der schwarzen Ausführung möglich, das eigene Logo auf das Gehäuse des Geräts aufbringen zu lassen. Bei einer Bestellung ab 1.500 Einheiten können die Funktionstasten individuell beschriftet werden. Damit sind zum Beispiel auf Hoteltelefonen vorbedruckte Service-Tasten für "Zimmerservice", "Rezeption" oder "Tischreservierung" - denkbar. Auch für Krankenhäuser oder Pflegeeinrichtungen lassen sich Tasten für Schnellrufnummern zu Stationen oder für den Türöffner so beschriften, dass sie auch von neuen Kolleginnen und Kollegen schnell gefunden werden.

Ab einer Bestellung von 3.000 Geräten ist dann auch die Farbe der Telefongehäuse frei wählbar. Dafür kann die Farbe aller sichtbaren Plastikteile geändert werden. Selbstverständlich ist hier dann auch der Aufdruck des Displays und die Beschriftungen der Tasten individualisierbar. Weitere Informationen finden Fachhändler auf der Snom-Webseite.

Lesetipp: Das Attraktivste an VoIP sind die geringen Kosten