Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Tipps, Tools und Tricks

So erhöhen Sie die Sicherheit bei Microsoft-Konten

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt.

Vertraute PCs vom Microsoft-Konto entfernen

In den Einstellungen von Microsoft-Konten können Sie PCs, denen Sie vertrauen auch wieder entfernen. Bei diesen PCs ist eine Anmeldung mit Ihrem Microsoft-Konto möglich. Bevor Ihr Konto verwendet werden kann, erhalten Sie aber eine E-Mail mit einem Code zur alternativen E-Mail-Adresse oder einen Anruf durch den Telefoncomputer von Microsoft. Die Liste der PCs sollten Sie aber regelmäßig überprüfen. Dazu rufen Sie die Seite https://account.live.com auf.

Nach der Anmeldung klicken Sie auf Sicherheit und Kennwort und danach bei Vertrauenswürdige Geräte auf Alle vertrauenswürdigen Geräte entfernen, die mit meinem Konto verknüpft sind. Anschließend konfigurieren die noch benötigten Geräte erneut als vertraute Geräte. Geräte an denen Sie sich nicht mindestens zweimal im Monat anmelden, werden automatisch aus der Liste gelöscht. Microsoft zeigt in den Einstellungen der Microsoft-Konten keine Liste der PCs mehr an.

Automatisch E-Mail-Benachrichtigung beim PC-Start versenden

In Windows 8 haben Sie die Möglichkeit, automatisch eine Nachricht versenden zu lassen, sobald Ihr Computer startet und sich jemand anmeldet. Die Einrichtung funktioniert mit Bordmitteln und kostenlosen Zusatz-Tools. Sie können diese Technik nutzen, wenn Sie sich mit einem Microsoft-Konto anmelden.

Mit dem kostenlosen Tool Blat.exe können Sie E-Mails aus der Eingabeaufforderung verschicken. Dabei können Sie den gleichen E-Mail-Server verwenden, den Sie auch für Ihr E-Mail-Programm verwenden. Laden Sie es herunter, entpacken Sie das Archiv und kopieren es in einen Ordner auf dem Rechner.

Der nächste Schritt besteht darin, eine Batch-Datei zu erstellen, indem Sie eine neue Textdatei mit dem Windows-Editor anlegen und die Befehle für Blat in die Datei schreiben. Speichern Sie anschließend die Datei zum Beispiel als mailblat.bat. Als Befehl schreiben Sie in die Datei:

<Pfad zu blat.exe>\blat.exe c:\<Ordner>\pc.txt -to <E-Mail-Empfänger> -f <Ihre Absenderadresse> -u <Benutzerkonto für E-Mail-Konto> -pw <Kennwort für den Zugang> -server <SMTP-Server> -s <Betreff>

Als Nächstes erstellen Sie die Textdatei pc.txt und schreiben in diese Datei den Text der E-Mail.

Ereignisanzeige: Sie können Aufgaben in Windows starten lassen, wenn bestimmte Ereignisse auftreten, zum Beispiel der PC gestartet wird.
Ereignisanzeige: Sie können Aufgaben in Windows starten lassen, wenn bestimmte Ereignisse auftreten, zum Beispiel der PC gestartet wird.
Foto: Thomas Joos

Klicken Sie doppelt auf die Datei mailblat.bat, muss die E-Mail bereits versendet werden und bei Ihnen ankommen. Im nächsten Schritt müssen Sie in Windows festlegen, wann das Betriebssystem die E-Mail versenden soll. Der beste Weg dazu ist, die Möglichkeit in Windows zu nutzen, an bestimmte Ereignisse in der Ereignisanzeige Aufgaben anzuhängen. Über diese Aufgabe lassen Sie dann die E-Mail über Blat versenden:

1. Starten Sie zunächst die Ereignisanzeige-D zum Beispiel durch Eingabe von eventvwr.msc auf der Startseite.

2. Öffnen Sie Windows-Protokolle/System.

3. Suchen Sie das Ereignis Winlogon mit der ID 7001. Dieses finden Sie am schnellsten, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf System klicken und die Ansicht nach der ID 7001 filtern lassen.

4. Klicken Sie das Ereignis mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag Aufgabe an dieses Ereignis anfügen. Sie können natürlich auch jedes beliebige andere Ereignis verwenden.

5. Klicken Sie auf Weiter, bis Sie zur Seite Aktion gelangen. Lassen Sie die Option Programm starten aktiviert. Hier hinterlegen Sie jetzt die Batchdatei, die Sie erstellt haben.

Startzeitpunkt des Rechners feststellen

Mit dem Tool TurnedOnTimesView können Sie über einen Doppelklick ohne Installation überprüfen, wann Ihr PC gestartet wurde. So können Sie recht schnell testen, ob ein Computer mit Ihrem Konto unberechtigt gestartet wurde.