Generalüberholte Smartphones bei Brodos

So kommt man an gebrauchte iPhones

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
TK-Distributor Brodos vertreibt künftig generalüberholte iPhones. Die Smartphones werden von Renewd wiederaufgearbeitet und sollen neuwertig aussehen.

Gebrauchte iPhones sind noch lange kein Fall für den Elektroschrott. Der Wiederkaufswert der gebrauchten Smartphones ist nicht zu vernachlässigen. Allerdings scheuen viele Händler das Risiko, in die Vermarktung von gebrauchten Geräten einzusteigen.

Die generalüberholten iPhones von Brodos und Renewd werden in einer eigenen Retail-Box geliefert.
Die generalüberholten iPhones von Brodos und Renewd werden in einer eigenen Retail-Box geliefert.
Foto: Brodos

Der TK-Distributor Brodos hat nun wiederaufbereitete iPhones im Lieferprogramm, die von Renewd in einem aufwändigen Verfahren überholt worden sind. Mit zwei Jahren Garantie ist der Reseller bei eventuellen Defekten auf der sicheren Seite.

Die iPhones werden anhand eines mehr als 70 Punkten umfassenden Checks überprüft und mit originalen Apple-Bauteilen erneuert. Laut Brodos akzeptiert Renewd nur Altgeräte, die auch neuwertig aussehen. Alle Geräte werden aufgeschraubt, um beispielsweise zu überprüfen, ob die Feuchtigkeitsindikatoren noch intakt sind und ob das Gerät Fremdbauteile enthält. Zudem werden Tests durchgeführt, ob das Gerät über die neueste iOS Version verfügt und sichergestellt, dass kein Simlock aktiviert ist.

Die Smartphones werden in einer Retail-Verpackung mit originalen Daten-Kabel, Ladegerät sowie Sim-Tray-Pin ausgeliefert.

Zur Startseite