Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ChannelPartner Race 2017

Software schlägt Hardware beim Skirennen

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Überraschendes Ergebnis beim Channel-Skirennen ChannelPartner Race: Mit Syfit, 8Man und Nuance standen gleich drei Vertreter der Software-Branche auf dem Siegertreppchen.

Nachdem im Vorjahr die Hardware beim ChannelPartner Race triumphiert hatte, lieferten die Software-Vertreter den Hardware-Anbietern einen harten Kampf: Mit Syfit, 8Man und Nuance fuhren gleich drei Newcomer die Podestplätze unter sich aus. Die Vorjahressieger von Oki, Xerox und Ricoh mussten sich in diesem Jahr weiter hinten einreihen.

Zoltan Demeter (Syfit) verteidigte seinen Vorjahrestitel mit einer Zeit von 32,39 Sekunden.
Zoltan Demeter (Syfit) verteidigte seinen Vorjahrestitel mit einer Zeit von 32,39 Sekunden.

Die "inoffizielle deutsche IT-Skimeisterschaft" konnte mit rund 100 Startern ein Rekordergebnis verbuchen. Der Pitztaler Gletscher bot wieder optimale Bedingungen, sodass vom ersten bis zum letzten Läufer faire Bedingungen gewährleistet waren. Einen großen Anteil daran hatten die Pitztaler Gletscherbahn mit einer hervorragenden Pistenpräparierung und der CP-Rennpartner WSV Zaunhof mit einem flüssig gesteckten und professionell durchgeführten Riesentorlauf.

Bei den Frauen fuhr Anjana Edelmaier vom Team Brother 1 mit der Siegerzeit von 38,77 Sekunden auf den ersten Platz. Die Herrenwertung gewann Vorjahressieger Zoltan Demeter von Syfit mit der Bestzeit von 32,39 Sekunden. Die Sonderwertung des besten Snowboarders konnte Mathias Hausmann von Kaspersky mit 45,37 Sekunden für sich entscheiden.

»

ChannelPartner Race 2018

Am 14. April 2018 finden wieder die inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaften auf dem schneesicheren Pitztaler Gletscher in Österreich statt. Hier können Sie sich für das Event anmelden:
 

Einen ganz besonderen Dank gebührt den Sponsoren: 8Man, Brother, Cherry, CyberPower, Infinigate mit Unterstützung von Gemalto und Sophos, Kaspersky, Nuance, OKI, Ricoh, Stethos, Tech Data mit Unterstützung von Dell EMC und HP, sowie Xerox haben dieses Rennen erst möglich gemacht. Zudem hatten die Teilnehmer des Channel-Riesenslaloms die Möglichkeit, aktuelle Testski von Dynastar und Rossignol auszuprobieren.

Der WSV Zaunhof unterstütze das CP Race nicht nur durch die Rennlogistik, sondern auch mit dem Vereinsheim für die Siegerehrung und die CP-Race-Party. Ein Dank geht auch an den Hexenkessl in Tieflehn für die Hexenstube, in der das Rennbriefing stattfand. Ein Großteil der Rennläuferinnen und Rennläufer ließ es sich auch nicht nehmen nach der offiziellen Après Race Party im WSV-Vereinsheim den Abend im "Kessl" ausklingen zu lassen.

Die genauen Ergebnisse des ChannelPartner Race 2017 und Eindrücke vom Rennen und den Partys finden Sie auf den folgenden Seiten: