Schutz für Smartphones

Sophos erweitert Intercept X for Mobile um KI-Fähigkeiten



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die neue Version der Mobile-Schutzlösung von Sophos beherrscht nun Deep Learning. Im Dezember soll sie in die Enterprise-Produkte integriert werden.

Der britische Sicherheitsanbieter Sophos, der erst vor kurzem seinen Vertrieb neu strukturiert hatte, hat nun auch seine Lösung zum Schutz von Smartphones und Tablets, Intercept X for Mobile, um Fähigkeiten aus dem Bereich Deep Learning erweitert. So sollen sich vor allem bislang unbekannte Bedrohungen besser identifizieren und bekämpfen lassen. Bisher waren diese Techniken nur in den Sicherheitsprodukten für Endpoints und Server zu finden.

Intercept X for Mobile zum Schutz von Smartphones wurde von Sophos jetzt um Deep Learning erweitert.
Intercept X for Mobile zum Schutz von Smartphones wurde von Sophos jetzt um Deep Learning erweitert.
Foto: PopTika - shutterstock.com

Neben der Erkennung von Attacken auf die Geräte kann Intercept X for Mobile nach Angaben von Sophos auch auf neue Betriebssystem-Updates und gefährliche WLAN-Verbindungen hinweisen. Damit sollen sich in vor allem Man-in-the-Middle-Angriffe stoppen lassen.

Enterprise-Lösung ab Dezember 2019

Darüber hinaus bietet die Software, die sowohl für Android als auch iOS angeboten wird, einen QR-Code-Scanner und einen Passwortsafe. Außerdem kann sie als Code-Generator für Multifaktor-Authentifizierungen verwendet werden. Wenn der integrierte QR-Code-Scanner für den Aufruf von URLs verwendet wird, werden diese laut Sophos zunächst auf mögliche Gefahren überprüft, bevor sie an den Browser übergeben werden. Bereits installierte Mobile-Security-Apps von Sophos werden automatisch auf die neuen Version aktualisiert.

Im kommenden Monat soll Intercept X for Mobile dann auch im Rahmen der Managementoberfläche Sophos Central als Teil der Unternehmenslösung Sophos Mobile 9.5 zur Verfügung stehen. Für dieses Release verspricht der Hersteller weitere Verbesserungen wie eine bessere Unterstützung von Chromebooks, ein erweitertes Reporting und Optimierungen beim Management mobiler Endgeräte.

Zur Startseite