Threat Intelligence

Sophos kombiniert Security-Teams in neuer X-Ops-Einheit



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die Zusammenlegung der Einheiten SophosLabs, Sophos SecOps und Sophos AI soll die Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen beschleunigen.
SophosLabs, Sophos SecOps und Sophos AI treten künftig gemeinsam als Sophos X-Ops auf.
SophosLabs, Sophos SecOps und Sophos AI treten künftig gemeinsam als Sophos X-Ops auf.
Foto: Sophos

Der britische Sicherheitsanbieter Sophos strukturiert seine Threat-Intelligence- und Sicherheitsteams um. Die bisher getrennten Einheiten SophosLabs, Sophos SecOps und Sophos AI treten künftig gemeinsam als Sophos X-Ops auf. Der Zusammenschluss soll die Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen optimieren.

Kombinierte Kraft

"Sophos X-Ops kombiniert die Stärken aller Teams - darunter die Analyse weltweiter Telemetriedaten von mehr als 500.000 Kunden, Funktionen zur Bedrohungserkennung, -reaktion und -beseitigung sowie künstliche Intelligenz - und verbessert so die Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen messbar", erläutert Joe Levy, Chief Technology and Product Officer bei Sophos, die Entscheidung.

Moderne Angreifer seien oft zu gut organisiert und zu fortschrittlich, um sie ohne die kombinierte Expertise und operative Effizienz einer gemeinsamen Task Force bekämpfen zu können. Nur durch eine "solide Zusammenarbeit auf allen Ebenen" könnten Cyberkriminelle schnell und in großem Umfang entdeckt, analysiert und bekämpft werden, ergänzt Michael Daniel, President und CEO der Cyber Threat Alliance.

Außerdem will sich das Unternehmen auf die Nutzung von KI-Techniken im Security Operations Center (SOC) konzentrieren. In Zukunft sollen sich viele Abläufe dadurch "dramatisch beschleunigen" lassen.

Zeitgleich mit der Ankündigung hat Sophos die Studie "OODA: Sophos X-Ops Takes on Burgeoning SQL Server Attacks" veröffentlicht. Sie beschäftigt sich mit der Zunahme von Angriffen auf ungepatchte Microsoft SQL-Server.

Zur Startseite