Vierter Distributor des Security-Anbieters

Sophos-Lösungen nun auch bei Tim erhältlich

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Zum 1. August 2020 verpflichtet Sophos die Tim AG als vierten Distributor.
Sind nund Geschäftspartner: Frank Pütz, Regional Vice President DACH bei Sophos und Jörg Eilenstein, Vorstand bei der Tim AG.
Sind nund Geschäftspartner: Frank Pütz, Regional Vice President DACH bei Sophos und Jörg Eilenstein, Vorstand bei der Tim AG.
Foto: TIM AG

Zu den bereits drei vorhandenen Distributoren Also, Acmeo/Infinigate und Tarox hat Sophos die Tim AG als vierten VAD verpflichtet. In Deutschland vertreiben derzeit etwa 3.400 Reseller die Security-Lösungen von Sophos.

Lesetipp: Tim Henneveld neuer Vorstandsvorsitzender der Tim AG

Die Tim AG ist bereits seit 35 Jahren am deutschen Markt als Value Added Distributor (VAD) aktiv. Mit der Aufnahme von Sophos in seinen Lieferantenstamm verspricht der Wiesbadener VAD seinen Systemhauspartnern neue Geschäftsimpulse: "Sophos geht auf die heutigen Bedürfnisse von Unternehmen nach einem umfassenden, zentralen und hocheffizienten Sicherheitssystem ein. Sowohl für On- als auch Off-Premises bietet der Security-Anbieter seinen Kunden einen eng verzahnten und automatisierten Schutz gegen komplexe Cyber-Bedrohungen," begründet Jörg Eilenstein, Vorstand der Tim AG, seine Entscheidung.

auch lesenswert: Sophos richtet Vertrieb neu aus

Für Sven Janssen, Channel Sales Director bei Sophos, sprachen folgende Gründe für die Tim AG: "Wir legen viel Wert auf individuellen Service und umfassende Expertise - und sind mit diesen Ansprüchen bei der Tim AG bestens aufgehoben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Umsetzung von Synchronized Security mit einer motivierten und schlagkräftigen Distribution." Seiner Meinung nach können nun seine Vertriebspartner mit Hilfe des vierten Distributors "neue Geschäftsideen in Sachen IT Security verwirklichen".

Zur Startseite