Tony Young

Sophos mit globalem CIO

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
IT-Security-Anbieter Sophos hat Tony Young zum globalen CIO (Chief Executive Officer, Technikchef) ernannt.
Tony Young ist der neue Sophos-CIO mit globaler Verantwortung.
Tony Young ist der neue Sophos-CIO mit globaler Verantwortung.
Foto: Sophos

In dieser neu geschaffenen Rolle wird Tony Young die Strategie, Sicherheit und das Management aller IT-Departments bei Sophos verantworten. Der neue Sophos-CIO gilt als eine führende Persönlichkeit in der Branche und wurde mit diversen Awards ausgezeichnet. So war Young beispielsweise zwei Mal unter den Top 100 CIOs gelistet, einem Ranking von CIO.com, der US-amerikanischen Schwester der deutschen CIO-Publikation.

Young kommt von GoPro. Schon bei dem Softwarehersteller arbeitete er als CIO, davor war er als Senior Vice President für den Cloud- und Lizenz-basierten Software-Vertrieb bei Informatica zuständig. Auch bei Informatica war Young als CIO tätig - nach seinem Eintritt 2002. Weitere Stationen seiner Karriere waren die Arrow-Tochter Converge und Hewlett Packard (HP).

Sophos-CEO Kris Hagermann, hält große Stücke auf seinen neuen CIO Tony Young.
Sophos-CEO Kris Hagermann, hält große Stücke auf seinen neuen CIO Tony Young.
Foto: Sophos

Sophos-CEO Kris Hagermann, hält große Stücke auf Tony Young: "Er bringt die gobale Erfahrung und stategische Vision mit, die sicherstellen, dass IT-Security nicht nur unser Business ausmacht, sonden auch für den entscheidenden Unterschied sorgt."