Online-Händler weiter auf Wachstumskurs

Sparhandy.de überspringt Schwelle von 500.000 Bestellungen



Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Dem Online-Händler Sparhandy.de ist es erstmals gelungen, in einem Jahr die Schwelle von 500.000 Bestellungen zu überspringen. Zur Feier dieses Meilensteins lockt die EP-Beteiligung mit einem limitierten Sonderangebot.
Sparhandy-Chef Wilke Stroman freut sich über das Erreichen eines neuen Meilensteins
Sparhandy-Chef Wilke Stroman freut sich über das Erreichen eines neuen Meilensteins
Foto: Sparhandy

Die Sparhandy GmbH hat in der vergangenen Woche einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte erreicht: Erstmals seit der Gründung vor 15 Jahren hat das Kölner E-Commerce Unternehmen in einem Jahr die Schallmauer von 500.000 Bestellungen durchbrochen. "Das ist für das gesamte Team ein großer Erfolg. Der Start unseres TV-Senders sowie unser Phonetastic Deal-Marathon zum 15-jährigen Geburtstag des Unternehmens haben entscheidend dazu beigetragen. Das Erreichen dieser Zahl setzt nochmal ein Ausrufezeichen hinter ein sehr aufregendes Jahr", erklärt Sparhandy-Geschäftsführer Wilke Stroman.

Als Dankeschön für das Erreichen des Meilensteins will sich das Unternehmen bei seinen Kunden bedanken und hat die beliebte Sparhandy Allnet Flat L weiter im Preis gesenkt. Die ersten 1.111 Besteller erhalten die Flat mit extra viel D-Netz und 1 GB Datenvolumen für nur 11,11 Euro. Startschuss für die Aktion ist der Donnerstag, 10. Dezember um 11.11 Uhr.

Vertragsabschlüsse als relevante Messgröße

Die Bedeutung, die Sparhandy.de dem Erreichen der Marke von 500.000 Bestellungen zumisst, erklärt sich aus dem im Vergleich zu klassischen Hardware-Online-Händlern anders gelagerten Geschäftsmodell. "Die korrekte Bezugsgröße für uns ist eher die Anzahl der abgeschlossenen Verträge", erklärte dazu Geschäftsführer Wilke Stroman gegenüber ChannelPartner. Das Verhältnis der vermittelten Verträge und des damit erzielten Umsatzes sei nämlich stark volatil. Es könne auch vorkommen, dass bei einem geringeren Umsatz mehr Verträge vermittelt würden.

Auch wenn das Jahr 2015 noch nicht beendet ist, laufen bei Sparhandy bereits die Planungen für das kommende Jahr auf Hochtouren. "Wir haben im neuen Jahr einiges vor und stellen gerade die Weichen", kündigt Stroman an. Zuletzt hatte sich das Unternehmen mit 30 Prozent an dem Wettbewerber W.E.S. Kommunikation (Handyflash.de, ibuy) beteiligt und gemeinsam mit EP die neue Distributionsmarke SH gestartet. Electronic Partner hält seit Juli 2015 eine Mehrheit von 50,01 Prozent an Sparhandy.de. (mh)

Zur Startseite