Absolvent des Media-Saturn-Förderprogramms

Start-up Parcellab erhält Millioneninvestment



Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Die Plattform für die Verbesserung der Post-Checkout-Experience Parcellab hat sich frische Investorengelder in Millionenhöhe sichern können. Das Start-up ist aus dem Media-Saturn-Förderprogramm Retailtech Hub bekannt.
Parcellab Gründer (von links): Julian Krenge, Tobias Buxhoidt, Anton Eder
Parcellab Gründer (von links): Julian Krenge, Tobias Buxhoidt, Anton Eder
Foto: Parcellab

Der Münchner Spezialist für Post-Checkout-Kommunikation, Parcellab, hat seine Series-B-Finanzierung erfolgreich abgeschlossen. Neben einigen Altinvestoren, darunter dem Risikokapitalinvestor coparion, steigt Capnamic Ventures als Lead-Investor in das Start-up ein. Mit dem frischen Kapital in Millionenhöhe will Parcellab weiter in Technologie investieren, aber vor allem die Teams in Deutschland, UK und Frankreich personell weiter stark ausbauen und zusätzliche Märkte erschließen.

"Stetig steigende Akquisitionskosten führen dazu, dass Kundenbindung im Handel immer wichtiger wird. Parcellab befindet sich mit seinem herausragenden Team und Produkt in einer einzigartigen Position, die Kategorie Post-Checkout-Experience zu definieren und anzuführen" sagt Christian Siegele, Managing Partner bei Capnamic Ventures. Parcellab wurde 2014 von Tobias Buxhoidt, Anton Eder und Julian Krenge gegründet und legte von Beginn an einen rasanten Wachstumskurs hin. Das Unternehmen beschäftigt inzwischen rund 50 Mitarbeiter, betreibt drei Standorte in München, London und Paris und zählt gut 350 führende Händler und Marken zu seinen Kunden, darunter Media-Saturn, an dessen Retailtech Hub Parcellab 2017/18 teilnahm, aber auch Cyberport, Ikea, Lidl und Fressnapf.

Händler haben nach dem Checkout noch viel Potenzial

"Die Lösung von Parcellab ist technisch ausgereift, einfach zu implementieren und erzielt bei Kunden beeindruckende KPIs bei schnellem Return on Investment (RoI)", sagt Christian Schulte, Investment Professional bei coparion. "Daher ist eine schnelle Expansion in Europa der nächste logische Schritt."

"Alle Online-Händler haben sich bislang weitestgehend darauf konzentriert, das Einkaufserlebnis für die Kundenakquise zu optimieren", sagt Parcellab Mitgründer Anton Eder. Diese Potenziale sind mittlerweile ausgenutzt. In der Verbesserung des Kauferlebnisses nach der Bestellung stecke noch ein riesiges Potenzial, um Kunden zu begeistern, als Fan dauerhaft zu behalten und relevante Mehrumsätze zu generieren. "Dank der neuen Finanzierungsrunde können wir nicht nur unsere Technologie weiter verfeinern, sondern auch unser Team erheblich verstärken, um noch mehr Bewusstsein für diesen lange unterschätzen Teil der Customer Journey zu schaffen."

Zur Startseite