Startups: Sie arbeiten uneffektiv und schmeißen das Geld raus

22.03.2001

Bei einer Untersuchung von 1.800 Startups fiel der Performion AG auf, dass die meisten nicht effektiv arbeiten. Personelles Wachstum werde mit Unternehmenswachstum gleichgesetzt in der Hoffnung, die Produktivität entwickele sich dann schon. Das Ergebnis: Viele Startups sind zum Scheitern verurteilt, wenn sie nicht anfangen, wirtschaftlich zu handeln. (gn)

www.performion.de