Zeiterfassung mit Utax Zeitblick

Stempeln am Multifunktionsgerät

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
HyPAS-fähige Multifunktionsdrucker von Utax lassen sich jetzt zum Zeiterfassungsgerät aufrüsten. Unternehmen können so ohne großen Mehraufwand die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter gesetzeskonform dokumentieren.

Stempelkarten aus Karton zur Arbeitszeiterfassung wurden in vielen Unternehmen längst von elektronischen Systemen abgelöst. Dies erfordert aber zusätzliche Geräte, die gut erreichbar für die Mitarbeiter installiert werden müssen.

Mit der Arbeitszeiterfassungslösung Zeitblick werden Utax-Multifunktionsdrucker zu Stechuhren.
Mit der Arbeitszeiterfassungslösung Zeitblick werden Utax-Multifunktionsdrucker zu Stechuhren.
Foto: Utax

Drucker- und Kopiererspezialist Utax bietet nun mit "Zeitblick" eine Cloud-basierte Lösung an, die sich einfach in bestehende HyPAS-fähige Multifunktionsdrucker integrieren lässt. Unternehmen, die eine gesetzeskonforme Arbeitszeitdokumentation einführen wollen, brauchen somit keine neue Hardware oder IT-Infrastruktur einzurichten.

Als Zielgruppe hat Utax kleine und mittlere Unternehmen im Viesier, die sich eine Zeiterfassung mit allen notwendigen Funktionalitäten wünschen, ohne in eine teure Infrastruktur investieren zu müssen. Die Anwendung erfüllt laut Anbieter die gesetzlichen Anforderungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), der mit einem Urteil bereits am 14.05.2019 alle Arbeitgeber verpflichtet hat, zukünftig Arbeitszeiten von Beschäftigten systematisch zu erfassen. Die Lösung bietet eine DSGVO-konforme elektronische Arbeitszeiterfassung. Alle Daten werden in Deutschland gehostet und verschlüsselt übertragen.

Mit Lösungskompetenz punkten

Die Beschäftigten können sich mit Zeitblick am Multifunktions-Printer anmelden. Optional ist dies auch per RFID möglich. Zudem kann dies auch über den PC am Arbeitsplatz oder über eine App am Smartphone geschehen.

Anwesenheit und Arbeitsdauer werden digital in Echtzeit erfasst und in einer zentral verschlüsselten Cloud sicher gespeichert. Dort können Daten wie unter anderem Arbeitsbeginn und -ende, Pausenzeiten und der Stand des aktuellen Stundenkontos jederzeit eingesehen werden, auch standortübergreifend.

Utax betont auch den Mehrwehrt für die Fachhandelspartner, die so Multifunktionssysteme ihrer Kunden per Fernwartung um die neue Cloud-Lösung zur Zeiterfassung ergänzen können. So ergeben sich laut Utax durch den Mehrwert von Zeitblick im Beratungsgespräch für Neugeräte gute Argumente. Der Fachhandel könne so mit Lösungskompetenz punkten.

Lesen Sie auch:

Channel Excellence Awards 2021: Die besten Druckerhersteller im Channel

Arbeitszeiterfassung: Arbeitszeit richtig erfassen und berechnen

Jürgen Grimm folgt auf Joachim Brensing: Utax bekommt neuen Vertriebschef

Zur Startseite