Mehr Sicherheit und breitere Zielgruppe

Strato baut Managed-Backup-Dienste aus



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Vier neue Pakete ermöglichen angepasste Lösungen zum Backup von Geschäftsdaten in der Cloud. Enthalten sind auch Besonderheiten wie Patch-Management oder CDP.
Strato erweitert seine Managed-Backup-Dienste mit vier neuen Paketen, die bereits ab 2 Euro monatlich verfügbar sind.
Strato erweitert seine Managed-Backup-Dienste mit vier neuen Paketen, die bereits ab 2 Euro monatlich verfügbar sind.
Foto: TierneyMJ - shutterstock.com

Der Webhoster Strato hat vier neue Managed-Backup-Dienste unter dem Namen "Cyber Protect" vorgestellt. Anders als bisher richtet sich das Unternehmen damit mit seinem Cloud-Backup-Angebot nicht mehr vor allem an IT-Profis, sondern auch an Privatanwender. Die neue Basic-Variante ist bereits ab 2 Euro monatlich verfügbar.

Besonderen Wert hat das Unternehmen dabei nach eigenen Angaben auf den Schutz vor Malware gelegt. So prüft ein Virenscanner die für ein Cloud-Backup vorgesehenen Daten noch vor dem Upload auf Schädlingsbefall. Auf diese Weise könne verhindert werden, dass die Sicherheitskopien unbemerkt gebliebenen Schadcode enthalten, der dann bei einer Wiederherstellung wieder eingespielt wird. Auch den Schutz vor Ransomware und unerwünschtem Crypto-Mining hat Strato ausgebaut.

Die angebotenen Pakete reichen vom bereits erwähnten "Basic"-Paket, über "Security Plus", "Management Plus" bis zu "Backup Plus". Die Preise orientieren sich am gewünschten Cloud-Speicher. Verfügbar sind 20 GByte bis zu maximal 5 TByte. Je nach Angebot sind erweiterte Funktionen wie Patch-Management, kontinuierliche Backups (Continuous Data Protection, CDP) oder auch Sicherheitskopien von Enterprise-Datenbanken wie SAP oder Oracle enthalten.

Die neuen Pakete hat Strato in Zusammenarbeit mit Acronis entwickelt. Der Schweizer Datensicherheitsspezialist hat seit Anfang Juli mit Patrick Pulvermueller einen neuen CEO. Pulvermueller war vorher knapp zwei Jahre beim Hoster GoDaddy, zuletzt als für das Partner-Business zuständiger President.

Zur Startseite