Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Drucker-Distribution

Systeam kauft Despec Nordic

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Spezialdistributor Systeam erweitert sein Verkaufsgebiet in Europas Norden: Mit der Übernahme von Despec Nordic kommen nun Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island hinzu.

Der fränkische Distributor Systeam hat die vollständigen Geschäftsanteile von Despec Nordic erworben. Damit kommen zu den bisherigen Absatzgebieten Deutschland, Österreich und Schweiz nun noch Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island dazu.

Die Systeam-Geschäftsführer Volker und Michael Mitlacher haben mit der Despec-Übernahme ihr Vertriebsgebiet bis weit in den hohen Norden ausgedehnt.
Die Systeam-Geschäftsführer Volker und Michael Mitlacher haben mit der Despec-Übernahme ihr Vertriebsgebiet bis weit in den hohen Norden ausgedehnt.

Der Name Despec ist auch hierzulande ein Begriff. So wurde Despec Deutschland bei den von ChannelPartner auf Grundlage einer von der GfK durchgeführten Händlerbefragung vergebenen Channel Excellence Awards zum besten Spezialdistributor gewählt. Despec Nordic hat aber außer dem Namen und den gemeinsamen Wurzeln allerdings nichts mehr mit der deutschen Gesellschaft gemein. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten wurde Despec 2006 in verschiedene Unternehmen aufgeteilt. Daher stehen Gerüchte, dass Despec Deutschland und UFP künftig gemeinsame Wege gehen wollen, mit der Übernahme der Despec Nordic durch Systeam in keinem Zusammenhang, wie Systeam-Geschäftsführer Volker Mitlacher gegenüber ChannelPartner bestätigt.

Mehr als nur Supplies

Volker Mitlacher sieht in der Übernahme eine gute Möglichkeit, sein Unternehmen internationaler aufzustellen. Dies verschaffe Systeam auch bei Distributionsverträgen mit den Herstellern eine bessere Position. Dabei hat er nicht nur das Geschäft mit Verbrauchsmaterialien im Visier: "Despec Nordic ist schon lange kein reiner Supplies-Spezialist mehr", erläutert er. Zudem sei das Unternehmen sowohl im Retail, als auch im Fachhandelsgeschäft gut aufgestellt.

Seinem Bruder Michael, ebenfalls Geschäftsführer, war nicht nur eine Präsenz vor Ort wichtig, sondern auch eine starke Markstellung. "Mit der Despec Nordic haben wir einen der drei größten Drucker- und Supplies-Distributoren in Skandinavien gefunden", erklärt er.

Lesen Sie auch: Bei Systeam sucht der Kunde den Vertriebler aus

Michael Voll, Geschäftsführer der Despec Nordic, wird die Geschäfte dort weiterhin leiten. "Die Despec hat einen starken neuen Eigentümer. Es wird sich für die Geschäftspartner der Despec als auch der Systeam hinsichtlich bestehender Vertragsbeziehungen nichts ändern", verspricht er. Man wolle das Produktportfolio und Knowhow miteinander teilen sodass sich dies auch positiv für die Kunden auswirkt.