Ratiodata und die Gesamtschule in Münster

Systemhaus unterstützt Schule

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Im Rahmen des Projekts „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen engagiert sich das Systemhaus Ratiodata für die Mathilde Anneke Gesamtschule in Münster.
Ratiodata schließt eine Kooperationsverinbarung mit der Gesamtschule Münster. Im Bild v.l.n.r.: Inna Gabler (IHK Bord Westfalen), Stefan Häming und Birgit Wenninghoff (Mathilde Anneke Gesamtschule) und Martin Greiwe (Ratiodata).
Ratiodata schließt eine Kooperationsverinbarung mit der Gesamtschule Münster. Im Bild v.l.n.r.: Inna Gabler (IHK Bord Westfalen), Stefan Häming und Birgit Wenninghoff (Mathilde Anneke Gesamtschule) und Martin Greiwe (Ratiodata).
Foto: Ratiodata

Im Juni 2020 hat Ratiodata bereits 45 gebrauchte Laptops an die Gesamtschule in Münster verschenkt und dieses Engagement im Laufe des Jahres verstärkt. So hat das Systemhaus einen digitaler Berufsfelderkundungstag durchgeführt - inklusive Bewerbungstraining.

Ratiodata-Vorstandssprecher Martin Greiwe möchte die Zusammenarbeit mit der Schule noch vertiefen: "Wir haben noch viele Ideen und freuen uns auf spannende Impulse der jungen Menschen." Während einer Betriebsbesichtigung oder auch bei einem Betriebspraktikum könnten Schüler so in Erfahrung bringen, womit ein Systemhaus eigentlich sein Geld verdient.

Das freut insbesondere die Leiterin der Gesamtschule Birgit Wenninghoff: "Viele unserer Schüler haben nur ungenaue Vorstellungen von ihren Berufswünschen oder Karrierechancen. Es gilt also die zentrale Frage zu beantworten: 'Was kann ich, was will ich und was ist möglich?' Die Kooperation mit Ratiodata ermöglicht unseren Schülern, ein IT-Unternehmen hautnah kennenzulernen."

Auch ein Social-Media-Projekt ist geplant. Christoph Hehmann, Recruiting-Spezialist der Ratiodata, klärt über die Details auf: "Der richtige Umgang mit sozialen Medien wird immer wichtiger. Wir möchten die Schule dabei unterstützen, einen eigenen Instagram-Account zu erstellen. Der persönliche Kontakt ist uns bei dieser Kooperation wichtig. Als Digitalisierungsunternehmen sind wir in der aktuellen Zeit aber gut aufgestellt und können auch digitale Formate anbieten."

Mit derartigen Aktionen agiert das Systemhaus natürlich nicht ausschließlich uneigennützig, sondern geht auf diese Weise auch aktiv gegen den Fachkräftemangel vor und präsentiert sich den künftigen Fach- und Führungskräften als attraktiver Arbeitgeber. Derartige Initiative steuert die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen innerhalb ihres Projekts "Partnerschaft Schule-Betrieb".

»

"Best MSP 2021"-Umfrage

 
COMPUTERWOCHE und ChannelPartner suchen die besten Managed Service Provider 2021. Um möglichst aussagekräftige Ergebnissen zu erhalten, bitten wir Sie um Ihre Mithilfe. Hier erfahren Sie, wie Sie teilnehmen können.
 
Zur Startseite