Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Radikal-Diät geht weiter

T-Systems verschlankt jetzt auch Geschäftsführung



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die „Transformation“ der Großkunden-Abteilung des Konzerns erfordert nach dem großangelegten Personalabbau auch eine Verkleinerung der Geschäftsführung.
 
  • Nur noch vier Geschäftsführer
  • Anette Bronder verlässt T-Systems
  • François Fleutiaux übernimmt Commercial

Die Frankfurter T-Systems International GmbH setzt ihren Transformations-Kurs fort. Nachdem sich bereits ein Viertel der Belegschaft sozialverträglich um ihren Job bangen muss, wird auch ab 1. Januar 2019 die Geschäftsführung von sechs auf vier Mitglieder verkleinert.

Telekom-Vorstand und T-Systems-CEO Adel Al-Saleh: "Wir haben den neu geschaffenen Einheiten mehr Verantwortung gegeben und verschlanken deshalb auch die Geschäftsführung."
Telekom-Vorstand und T-Systems-CEO Adel Al-Saleh: "Wir haben den neu geschaffenen Einheiten mehr Verantwortung gegeben und verschlanken deshalb auch die Geschäftsführung."
Foto: Telekom

Neben dem seit 2018 verpflichteten Outsourcing-Spezialisten, Telekom-Vorstandsmitglied und CEO von T-Systems, Adel Al-Saleh, besteht sie aus dem neu geschaffenen Posten des Geschäftsführers Commercial und den bisherigen Stellen für Finanzen und Personal. Der neue Bereich Commercial bündelt dabei sämtliche Kundenbelange wie Vertrieb, Marketing, Partner- und Verträge.

Damit fallen die bisherigen Bereiche für Informationstechnik, Telekommunikation und Digitalgeschäft zum Jahresende weg. Personell bedeutet dies, dass Anette Bronder, Geschäftsführerin Digital Division, das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch verlässt und Patrick Molck-Ude, bisher Managing Director Telecommunications Division, zukünftig die Portfolio-Einheit TC Services leitet.

In der Geschäftsführung verbleiben demnach CEO Adel Al-Saleh, Christoph Ahrendt, Finanzen, Georg Pepping, Personal, sowie François Fleutiaux, den der T-Systems-Aufsichtsrat ab 2019 in die neu geschaffene Position des Geschäftsführers Commercial berufen hat.

Anette Bronder, Director of Digital Division bei T-Systems, verlässt das Unternehmen zum 31. Dezember 2018 auf eigenen Wunsch.
Anette Bronder, Director of Digital Division bei T-Systems, verlässt das Unternehmen zum 31. Dezember 2018 auf eigenen Wunsch.
Foto: Telekom

"Wir stellen T-Systems schlanker und agiler auf", erklärt Telekom-Vorstand und T-Systems-Chef Adel Al-Saleh. "Wir haben die alte monolithische Struktur durch zehn agile, kundengetriebene Portfolio-Einheiten ersetzt. Wir haben alle Funktionen des Marktangangs in einer zentralen Organisation gebündelt."

"Das gleiche gilt für alle globalen Lieferfunktionen", ergänzt der CEO. "Alle Einheiten haben die volle Verantwortung für die jeweilige Funktion, für ihre Produkte und Lösungen. Die Hierarchie ist in allen deutlich flacher als bisher."

Molck-Ude kümmert sich ab 1. Januar 2019 darum, den nationalen und internationalen Großkunden globale Netze für ihren digitalen Umbau bereitzustellen. "Ich freue mich sehr, dass Patrick diese wichtige Aufgabe für T-Systems übernimmt", so Al-Saleh. "Sein Know-how und seine Kundenbeziehungen sind in dieser Phase der Transformation für uns besonders wertvoll."

Zur scheidenden Geschäftsführerin Anette Bronder, die unter anderem auch die Digital Division sowie Telekom Security verantwortete, sagt Al-Saleh: "Ich danke Anette sehr für ihr großes Engagement. Durch ihre Arbeit ist T-Systems heute einer der führenden Digitaldienstleister."