Windows 8

Tablets mit Intel-Prozessor viel teurer als das iPad

17.01.2012
Von Georg Wieselsberger
Tablets mit Windows 8 und Intel-Prozessoren sollen angeblich teurer angeboten werden als das marktbeherrschende iPad von Apple.

Gerade die angekündigten Windows-8-Tablets mit x86-Prozessoren, die zu herkömmlicher PC-Software kompatibel und dadurch für viele PC-Nutzer interessant sind, könnten durch einen zu hohen Preis schnell scheitern.

Wie der Branchendienst DigiTimes unter Bezug auf Quellen bei Notebook-Händlern meldet, sollen diese sogenannten »Wintel«-Tablets zwischen 599 und 899 US-Dollar, umgerechnet 475 bis 710 Euro, kosten. Ein iPad 2 von Apple gibt es aber schon für knappe 400 Euro.

Weder Intel noch Microsoft wollten ihre Preise für die benötigte Hard- und Software senken, da günstigere x86-Tablets dann zwar erfolgreicher verkauft werden könnten, aber vielleicht gleichzeitig das PC-Geschäft der beiden Unternehmen Schaden nimmt. Die Tablet-Hersteller werden laut DigiTimes daher eher auf Produkte mit ARM-Prozessoren und der entsprechenden Windows-8-Version setzen. Letztere könnte Microsoft auch günstig anbieten, ohne dabei der PC-Version Konkurrenz zu machen. (Gamestar/kv)