Tech Data: Wind unter den Flügeln

28.02.2007
Nachdem das Großtransportflugzeug Tech Data in den vergangenen Jahren mächtig an Schubkraft verloren und stark an Höhe verloren hat, segelt der Distributor nun wieder mit Wind unter den Flügeln.

Im vergangenen Jahr lief für Tech Data Deutschland zwar nicht alles perfekt, dennoch war es für Geschäftsführer Klaus Schlichtherle ein gutes Jahr. Dies liegt nicht einmal in erster Linie daran, dass man beim Umsatz im Bereich der Erwartungen gelandet ist (keine Selbstverständlichkeit vor dem Hintergrund der vergangenen Jahre), sondern hauptsächlich, dass man die Grundlagen dafür gelegt hat, dass in diesem Jahr kräftiger Schub aus den Antriebsturbinen kommt.

Das betrifft vor allem die SMB-Initiative, die nun zu greifen beginnt. So lagen die SMB-Umsätze im Januar/Februar dieses Jahres um 40 Prozent über denen im Juni/Juli des vergangenen Jahres - wobei die Umsätze während der Fußball-WM recht schlecht waren, wie Schlichtherle eingesteht. In diesem Jahr sollen die SMB-Umsätze noch einmal um 30 Prozent an Höhe gewinnen. Die Voraussetzungen scheinen gut: Allein im Januar hat Tech Data 400 neue Kunden im SMB-Bereich gewonnen. Ein großer Erfolg des neuen "Business Hunting Teams" um den ehemaligen Bechtle-Manager Andreas Kupfer.

In dieselbe Kerbe schlägt die Abteilung "Sales Operation" unter der Leitung von Jürgen Thalmayr. Eine ihrer wesentlichen Aufgaben besteht in der Identifizierung von Händlern und Systemhäusern, die noch nicht in der Tech-Data-Datenbank vorhanden sind. Diese werden von der Kreditabteilung gecheckt und erhalten eine Einladung mit sofortigem Kreditlimit. Hilfreich auch vor allem bei SMB-Händlern: Tech Data verzichtet komplett auf den Mindermengenzuschlag.

Zur Startseite