Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Storage für KMU

Thomas-Krenn nimmt S2D-Micro-Cluster ins Portfolio auf



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Der neue S2D-Micro-Cluster von Thomas-Krenn besteht aus zwei Microsoft-Servern und einem schnellen Switch, die zusammen als vorkonfiguriertes Paket verkauft werden.

Der Server-Hersteller Thomas-Krenn bietet ab sofort einen Micro-Cluster an, der aus je einem Node mit Windows Server 2019 und einem mit Storage Spaces Direct (S2D) sowie zusätzlich einem 10-GB-Switch besteht. Der gesamte Micro-Cluster wird mit fertig vorinstallierter und konfigurierter Software inklusive dem Windows Admin Center ausgeliefert. Eine eigens entwickelte Extension hilft bei der Überwachung des Clusters. Die beiden enthaltenen Server sind im Mini-ITX-Format gehalten.

Der neue S2D-Micro-Cluster von Thomas-Krenn besteht aus zwei Servern und einem Switch.
Der neue S2D-Micro-Cluster von Thomas-Krenn besteht aus zwei Servern und einem Switch.
Foto: Thomas-Krenn

Als Zielgruppe nennt Thomas-Krenn "kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die an ihren Filialstandorten hohe Performance und zuverlässigen Storage bei geringem Platzbedarf benötigen." Verfügbar sind Kapazitäten zwischen sechs und 24 Terabyte brutto. Der Hersteller verwendet nach eigenen Angaben nur Data-Center-HDDs mit Kapazitäten zwischen vier und zwölf TByte. Dazu kommen Data-Center-SSDs von Intel mit einer maximalen Kapazität von 3,84 TByte. Die Anbindung ans Netzwerk erfolgt mit zwei 10 GBit/s-Anschlüssen. Die Geräuschentwicklung liegt laut Anbieter bei 40 dB.

Thomas-Krenn hat eine eigene Extension für das Windows Admin Center entwickelt.
Thomas-Krenn hat eine eigene Extension für das Windows Admin Center entwickelt.
Foto: Thomas-Krenn

"Bei unserem S2D Micro-Cluster stand von Anfang der Nutzen für kleinere und mittelständische Unternehmen, Arzt- und Anwaltspraxen oder Ingenieurbüros im Fokus, welche die volle Kontrolle über ihre Server und Daten behalten wollen, ohne in einen eigenen Serverraum oder gar ein Kleinrechenzentrum zu investieren", erläutert Benjamin Bayer, Produktmanager bei Thomas-Krenn.

Thomas-Krenn bietet den Micro-Cluster in den Varianten Basic und Advanced an. Der Unterschied liegt vor allem in den verwendeten CPUs. In der Basic-Variante kommt der Xeon D2141l zum Einsatz, beim Advanced der Xeon D2183IT. Auf Wunsch können Mitarbeiter von Thomas-Krenn die Inbetriebnahme sowie die komplette anwenderspezifische Installation des Clusters per Remote-Konfiguration übernehmen.

Die neuen Micro-Cluster sind ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei knapp über 17.000 Euro inklusive der benötigten Lizenzen.