Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erster Distributor für die DACH-Region gefunden

ThreatQuotient setzt auf Ectacom



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der US-Sicherheitsanbieter hat sich für seine DACH-Aktivitäten den Münchener Spezialdistributor für Business Development ausgesucht.

Die Ectacom GmbH nimmt ab sofort die Lösungen der ThreatQuotient, Inc. aus Virginia in ihr Portfolio auf. Die Vertriebsexperten aus München sollen als Schlüsselpartner das Wachstum der Experten für Threat Hunting und Incident Response im deutschsprachigen Raum vorantreiben.

Markus Auer, Regional Manager CE bei ThreatQuotient, findet in Ectacoms Kundenstruktur Angebot die perfekte Mischung.
Markus Auer, Regional Manager CE bei ThreatQuotient, findet in Ectacoms Kundenstruktur Angebot die perfekte Mischung.
Foto: ThreatQuotient

ThreatQuotient, mit Zentrale in der Nähe von Washington DC und einer EMEA-Niederlassung in London, bietet Security-Operations-Plattformen an. Zusammen mit Ectacom als exklusiven Distributor soll ab sofort auch die DACH-Region erschlossen werden. Der gezielt ausgesuchte VAD besitzt die wichtigen Schnittstellen für eine Kooperation, teilt ThreatQuotient weiter mit.

Für das US-Unternehmen ist die Zusammenarbeit ein wichtiger Meilenstein in der Region, mit der nicht nur die Möglichkeiten im Bereich Business Development ausgebaut werden. Auch könne man so besser auf bestehende Kunden und Partner zugehen sowie die Voraussetzungen sowohl in Bezug auf Professional Services als auch im Bereich Trainings und Schulungen verbessern.

Gesucht und gefunden

„Das Security-Know-how von Ectacom ist riesig, dort versteht man unsere Vision und hat schnell erkannt, welchen Mehrwert wir den Unternehmen gemeinsam bieten können“, sagt Markus Auer, Regional Manager Central Europe bei ThreatQuotient. „Wir haben mit Ectacom einen erfahrenen Partner gefunden, der unser Wachstum deutlich beschleunigen wird. Neben dem hervorragenden Draht zu End-Usern bringt Ectacom zudem noch sein einzigartiges Netzwerk an Channel-Partnern mit. Neben klassischen VAD-Resellern ist ThreatQuotient auch für Dienstleister und Consultants interessant.“

„ThreatQ und die anderen Produkte von ThreatQuotient passen hervorragend in unser Portfolio. Dabei sind wir immer sehr kritisch bei der Herstellerauswahl“, erläutert Tome Spasov, geschäftsführender Gesellschafter bei Ectacom. „Besonders im Bereich KRITIS, Industrie und Finance sehen wir einen großen Mehrwert. Als einer der führenden Distributoren im Bereich IT-Sicherheit, mit unserem Selbstverständnis auch anspruchsvollste Security-Herausforderungen lösen zu können, freuen wir uns auf die Partnerschaft mit ThreatQuotient.“

Ectacom und ThreatQuotient präsentieren sich am gemeinsamen Stand 616 in der Halle 9 der It-sa 2019 vom 8. bis 10. Oktober 2019 in Nürnberg. Als besonderes Highlight sollte dabei noch die Standparty im Oktoberfest-Ambiente am 9. Oktober 2019 erwähnt werden.

Lesen Sie auch: Managed Security Services - nicht einfach, aber unumgänglich