Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Personelle Veränderungen in Vertrieb, Technik und Marketing

Trend Micro mit neuer Vertriebsstruktur



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der japanische Sicherheitsanbieter mit Niederlassung in Halbergmoos sieht sich nun für eine erfolgreiche Zukunft in DACH gut aufgestellt.

Die Trend Micro Deutschland GmbH passt sich mit einer veränderten Vertriebsorganisation und neuen Mitarbeitern an die sich verändernden Begebenheiten im Markt an. Neben Veränderungen auf fünf Positionen wurde außerdem die Position eines Gesamtvertriebsleiters neu geschaffen.

Hannes Steiner ist neuer Senior Director Sales Germany bei Trend Micro.
Hannes Steiner ist neuer Senior Director Sales Germany bei Trend Micro.
Foto: Trend Micro

Die neue Position installierte Trend Micro, um den Vertrieb stärker an den Anforderungen der Kunden auszurichten. Sie umfasst alle Vertriebstätigkeiten. Seit dem 1. Januar 2019 verantwortet der ehemalige Sales Director Large Enterprise, Hannes Steiner, diese Position.

Der Betriebswirt startete seine IT-Karriere 1999 bei McAfee als Channel Account Manager und war ab 2001 sieben Jahre bei Nokia erst für den Channel, dann für Unternehmenslösungen zuständig. Nach einem Jahr beim Systemhauskonzern Computacenter wechselte er wieder die Seiten und heuerte für zwei Jahre bei F5 Networks an. Danach folgten fünf Jahre bei Blue Coat Systems, bis Steiner 2016 seine Erfahrung bei Trend Micro einbrachte.

Ursula-Barbara Schmidt verantwortet für Trend Micro das Marketing in Deutschland.
Ursula-Barbara Schmidt verantwortet für Trend Micro das Marketing in Deutschland.
Foto: Trend Micro

Als Marketing Director Germany leitet Ursula-Barbara Schmidt seit 1. März 2019 die Aktivitäten in Deutschland. Sie kommt von NetApp, wo sie fast zehn Jahre in verschiedenen leitenden Positionen tätig war und zuletzt das Marketing im DACH-Raum verantwortete. Davor hatte sie im Laufe ihrer insgesamt über 25-jährigen Karriere verschiedene Marketing- und Management-Positionen bei Nokia, Lucent und Motorola inne.

Bessere Positionierung der Marke

„Mit Ursula-Barbara Schmidt haben wir eine erstklassige Marketerin gefunden, die unser deutsches Marketing-Team erfolgreich weiterführen und unsere Lösungen bestmöglich am Markt positionieren wird. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir sie für Trend Micro gewinnen konnten“, sagt Frank Schwittay, Vice President Europe bei Trend Micro.

Der bisherige deutsche Marketing Director Thomas Rademacher steigt innerhalb des Unternehmens in die neu geschaffene Position des Marketing Director Europe auf.

Oliver Becker ist nun Head of Enterprise Sales bei Trend Micro Deutschland.
Oliver Becker ist nun Head of Enterprise Sales bei Trend Micro Deutschland.
Foto: Trend Micro

Seit 1. Mai 2019 hat Oliver Becker die Rolle des Head of Enterprise Sales für den deutschen Markt übernommen. Becker kommt von McAfee, wo er zuletzt die Position des Regional Enterprise Sales Manager Germany & Austria innehatte und alles in allem fast acht Jahre tätig war. Weitere Stationen seiner Karriere als Vertriebsspezialist in der IT-Security-Branche waren Symantec und Kaspersky Labs.

Für den Großkundenvertrieb bei Trend Micro ist Kay Bandemer verantwortlich.
Für den Großkundenvertrieb bei Trend Micro ist Kay Bandemer verantwortlich.
Foto: Trend Micro

Die Verantwortung für den Großkundenvertrieb in Deutschland hat im Januar 2019 Kay Bandemer als Head of Large Enterprise Sales übernommen. Bandemer gehört Trend Micro schon seit 2001 an und war zuletzt technischer Leiter der Business Unit „Alps“. Vor seinem Wechsel leitete Bandemer unter anderem als Manager Sales Engineering das deutsche Presales-Team.

Andreas Heppner-Tippe leitet den Vertrieb Öffentlicher Sektor bei Trend Micro.
Andreas Heppner-Tippe leitet den Vertrieb Öffentlicher Sektor bei Trend Micro.
Foto: Trend Micro

Die Leitung des dedizierten Vertical-Teams für öffentliche Auftraggeber aus Bund, Länder und Kommunen hat Andreas Heppner-Tippe als Head of Public Sales übernommen, der bereits seit Oktober 2016 erfolgreich im Behördenvertrieb von Trend Micro tätig ist. Heppner-Tippe kann auf eine 30-jährige Erfahrung in der IT-Branche zurückgreifen und besitzt laut Trend Micro zahlreiche fachliche Qualifikationen, unter anderem als zertifizierter Data Protection Officer und ISMS-Auditor.

Zum Manager Presales ist Christian Klein bei Trend Micro aufgestiegen.
Zum Manager Presales ist Christian Klein bei Trend Micro aufgestiegen.
Foto: Trend Micro

Der Fachinformatiker und Fachberater für Systemintegration, Christian Klein, hat als Manager Presales die Verantwortung für das deutsche Presales-Team übernommen. Klein ist bereits seit 2002 bei Trend Micro und hatte dort bereits mehrere Positionen inne, unter anderem als Senior Sales Engineer, Regional Solution Manager und Product Specialist. Er war zuvor bereits kommissarisch für einige Aufgaben seines Vorgängers Kay Bandemer zuständig.

Zukunftsfähige Vertriebsstruktur

„Ich freue mich sehr, für die deutsche Business Unit ein starkes Team an meiner Seite zu haben, mit dem wir unseren bisherigen Erfolg noch weiter ausbauen werden“, kommentiert Frank Schwittay die Personalien. „Mit einigen Umstrukturierungen und Neubesetzungen sind wir hervorragend gerüstet, um die Anforderungen unserer Kunden bestmöglich zu erfüllen.“