Dedizierter Vertrieb

Trend Micro nimmt TK-Anbieter in den Fokus



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Mit Ralf Lauer hat der japanische Sicherheitsanbieter Trend Micro einen erfahrenen Mitarbeiter für den TK-Bereich in Deutschland an Bord geholt.
Ralf Lauer kümmert sich beit März dieses Jahres bei Trend Micro um strategische Partnerschaften zu TK-Anbietern.
Ralf Lauer kümmert sich beit März dieses Jahres bei Trend Micro um strategische Partnerschaften zu TK-Anbietern.
Foto: Trend Micro

Der IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro will in Zukunft verstärkt im Telekommunikationssektor mitmischen. Um den Vertrieb in diesem Bereich von Anfang an stark aufzustellen, hat er Ralf Lauer als Senior Executive Telcos an Bord geholt. Lauer steht ein umfassendes Lösungsportfolio zur Verfügung, mit dem TK-Anbieter ihre Netze und die zugrundeliegenden Infrastrukturen wirksam absichern können. Dazu gehören auch die sich derzeit noch im Aufbau befindlichen 5G-Netze.

Geballte Vertriebserfahrung

Lauer bringt über 20 Jahre Vertriebserfahrung in den Bereich Telekommunikation und Service Provider. Bei Trend Micro kümmert er sich seit März dieses Jahres um den Auf- und Ausbau von strategischen Partnerschaften zu in Deutschland tätigen Telekommunikationsanbietern. "Ich freue mich sehr, dass wir mit Ralf Lauer einen äußerst erfahrenen Kollegen für diese anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnten", sagt Hannes Steiner, Senior Director Sales bei Trend Micro Deutschland.

"Der Telekommunikationssektor ist äußerst interessant und gleichzeitig hochkomplex" ergänzt Steiner. Der Ausbau der 5G-Netze habe höchste Priorität und werde eine ungeahnte Vielfalt neuer Services ermöglichen. Das bringe aber auch "deutlich gestiegene Sicherheitsanforderungen mit sich". Viele Telekommunikationsanbieter würden zudem immer stärker als Managed Service Provider im IT-Umfeld agieren. "Sie stellen für uns damit sehr relevante Vertriebspartner dar", so Steiner.

"Telekommunikationsanbieter stellen für uns sehr relevante Vertriebspartner dar." Hannes Steiner, Senior Director Sales bei Trend Micro Deutschland
"Telekommunikationsanbieter stellen für uns sehr relevante Vertriebspartner dar." Hannes Steiner, Senior Director Sales bei Trend Micro Deutschland
Foto: Trend Micro

TK-Netze seien für Cyber-Kriminelle ein attraktives Ziel, da sie das Rückgrat moderner, vernetzter Gesellschaften sind. Mit der Trend Micro Virtual Network Function Suite (TM VNFS) können Netzbetreiber ihre 4G/LTE- und 5G-Netze absichern und ihren Kunden zusätzliche netzbasierte Sicherheitsfunktionen als Mehrwertdienste anbieten. Sie wird nach Angaben des Unternehmens unter anderem bereits im asiatischen Raum von NTT Docomo und Chunghwa Telecom eingesetzt.

Vor kurzem kündigte Trend Micro eine neue Lösung namens Mobile Network Security an, mit der Endgeräte für industrielle IoT-Anwendungen geschützt werden können. Zu den Einsatzgebieten zählen nach Angaben des Anbieters auch die neuen 5G-Netze.

Zur Startseite