Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

iOS 4.3

Update für iPhone und iPad soll am 14. Februar kommen

07.02.2011
Apple hat bereits mehrere Testversionen von iOS 4.3 für Entwickler veröffentlicht. Die finale Version für alle Besitzer eines iPhone, iPad und iPod Touch soll "am 14. Februar ab 10 Uhr pazifische Zeit erhältlich sein". Das berichtet das Blog macstories.net unter Berufung auf "eine vertrauenswürdige Quelle". In Deutschland stünde der Download demnach ab 18.00 Uhr bereit. Angeblich wird Apple die neuen Funktionen von iOS 4.3 kurz vorher auf einer Pressekonferenz vorstellen. Der Termin soll auch zum Anlass genommen werden, das iPad 2 der Öffentlichkeit zu zeigen, so das Blog Tech-Ex.

Apple hat bereits mehrere Testversionen von iOS 4.3 für Entwickler veröffentlicht. Die finale Version für alle Besitzer eines iPhone, iPad und iPod Touch soll "am 14. Februar ab 10 Uhr pazifische Zeit erhältlich sein". Das berichtet das Blog macstories.net unter Berufung auf "eine vertrauenswürdige Quelle". In Deutschland stünde der Download demnach ab 18.00 Uhr bereit.
Angeblich wird Apple die neuen Funktionen von iOS 4.3 kurz vorher auf einer Pressekonferenz vorstellen. Der Termin soll auch zum Anlass genommen werden, das iPad 2 der Öffentlichkeit zu zeigen, so das Blog Tech-Ex.

Dass ein Update auf iOS 4.3 ansteht, ist seit vielen Wochen klar. So hat Apple bereits drei Testversionen des aktualisierten Betriebssystems für Entwickler veröffentlicht. Die letzte, iOS 4.3 Beta 3, stellte das Unternehmen am 2. Februar zum Download bereit. Kommt keine weitere Beta-Version dazwischen und hält sich Apple wie in der Vergangenheit an den zweiwöchigen Rhythmus, sollte das finale Update spätestens am 16. Februar herauskommen.

Ebenfalls am 2. Februar stellte der Medienkonzern News Corp. The Daily vor, die erste exklusive Zeitung auf dem iPad. Sie ist die ersten zwei Wochen kostenlos erhältlich und soll danach 99 US-Cent pro Woche kosten. Um sie danach weiter zu lesen, benötigt muss der Leser ein ein Abonnement abschließen. Das dafür nötige Abo-Bezahlsystem integriert Apple jedoch erst in iOS 4.3. Das ist übrigens auch eine der Haupt-Neuerungen des System-Updates. Bei der Ankündigung von The Daily waren sich die Konzerne also offenbar sicher, die neue Software in wenigen Tagen bereitstellen zu können.

Neben einem Abo-Modell für Zeitschriften ist in iOS 4.3 eine Hotspot-Funktion integriert. Mit ihr kann die Mobilfunkverbindung des iPhone oder iPad über Wlan mit bis zu fünf Geräten geteilt werden. Außerdem hat der Hersteller die Streaming-Funktion Airplay auf Videos und Zusatzprogramme ausgeweitet. Mit iOS 4.3 stellt Apple aber auch die Unterstützung für ältere Geräte-Generationen ein. Die ersten Beta-Versionen laufen nicht mehr auf dem iPhone 3G und dem iPod Touch der 2. Generation, sondern nur noch auf iPhone 4, iPhone 3GS, iPad und iPod Touch der dritten und vierten Generation. powered by AreaMobile (bw)