Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Windows aufrüsten und tunen

Versteckte Windows-Funktionen (Teil 2)

Geboren Mitte der 70er Jahre, ist er mit dem PC aufgewachsen. Erste Basic-Programme auf dem 8086, beeindruckende CGA- und EGA-Adventures auf dem 80286 - der PC war immer da, als Werkzeug, als Spielzeug, als Chance, einzigartige Dinge zu tun. Schon während des Physik-Studiums machte er dann sein Hobby langsam zum Beruf, indem er als studentische Aushilfskraft die PC-WELT-Redaktion bei allerlei kleinen Aufgaben unterstützte. Von da an war der Studienabschluss eigentlich nur noch ein notwendiges, aber eher lästiges Projekt. Der echte Spaß ging immer erst nach den Vorlesungen in der Redaktion los - tüfteln, querdenken, schreiben, Menschen erreichen. Klar, dass es nach Abschluss des Studiums nur einen Weg geben konnte – mit voller Kraft zur PC-WELT. Seither besteht seine Begeisterung für Wissenschaft, Technik und deren Einfluss auf die Menschen fort. Die Vernetzung und Digitalisierung der Welt ist sicherlich eine der größten Entwicklungen dieser Generationen. Er ist froh, diese spannende Zeit mit der und für die PC-WELT und Macwelt gestalten zu können.

Windows XP, Vista, 7: Wichtige Dateien aus dem Netzwerk immer zur Hand

Normalerweise können Sie auf im Netzwerk gespeicherte Dateien nur zugreifen, wenn Ihr PC mit dem Netzwerk verbunden ist. Oft braucht man aber wichtige Dateien, etwa Kundendatenbank oder Produktkatalog, auch unterwegs oder zu Hause. Mit Offlinedateien bieten Windows XP, Vista und 7 jeweils ab der Professional- beziehungsweise Business-Version für solche Fälle eine praktische Synchronisierungsfunktion: Sie speichert ausgewählte Dateien oder ganze Ordner von Netzwerk-Laufwerken automatisch lokal auf Ihrem PC, Note- oder Netbook und hält sie auf dem aktuellen Stand. So haben Sie wichtige Dateien immer im Griff, egal ob Ihr PC am Netzwerk hängt oder nicht.

Windows XP Professional: Um die Offlinedateien-Funktion einzuschalten, öffnen Sie einen beliebigen Ordner im Windows-Explorer und wählen dann „Extras, Ordneroptionen, Offlinedateien“. Setzen Sie dort einen Haken vor „Offlinedateien aktivieren“. Stellen Sie dann mit dem Schieberegler ein, wie viel Speicherplatz die Offlinedateien auf der Festplatte belegen dürfen. Danach klicken Sie auf „OK“.

Lassen sich die Offlinedateien auf Ihrem PC nicht einschalten? Das liegt möglicherweise daran, dass Sie die schnelle Benutzer-umschaltung aktiviert haben. Beide Funktionen können nicht parallel genutzt werden. Um die schnelle Benutzerumschaltung zu beenden, klicken Sie auf „Start, Systemsteuerung, Benutzerkonten, Art der Benutzeranmeldung ändern“ und entfernen den Haken vor „Schnelle Benutzerumschaltung verwenden“.

Offlinedateien bei Windows XP nutzen: Öffnen Sie im Windows-Explorer das Laufwerk oder den Ordner im Netzwerk, in dem sich die wichtigen Dateien oder Ordner befinden, die Sie häufig brauchen. Markieren Sie die gewünschten Dateien und Ordner mit der Maus bei gedrückter Strg- oder ShiftTaste. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Markierung und wählen im dann aufklappenden Menü den Eintrag „Offline verfügbar machen“.

Beim ersten Mal startet ein Konfigurations-Assistent. In dessen erstem Fenster klicken Sie auf „Weiter“. Im zweiten Fenster setzen Sie einen Haken vor „Offlinedateien bei der An- und Abmeldung automatisch synchronisieren“ und klicken dann auf „Weiter“. Im dritten Schritt setzen Sie Haken vor „Verknüpfung zum Ordner ‚Offlinedateien‘ auf dem Desktop erstellen“ und „Erinnerungen aktivieren“. Dann klicken Sie auf „Fertig stellen“. Jetzt erscheinen nach einem Doppelklick auf die neue Verknüpfung auf der Windows-Arbeitsoberfläche die zuvor gewählten Dateien und Ordner und können auch ohne Netzwerkverbindung zum Netzwerk bearbeitet werden.

Windows bringt die Dateien standardmäßig bei jeder An- und Abmeldung Ihres Benutzerkontos auf den aktuellen Stand. Wenn Sie eine Datei zwischendurch synchronisieren möchten, klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an und wählen „Synchronisieren“.

Windows Vista Business und Ultimate: Die Funktion Offlinedateien schalten Sie ein, indem Sie per Klick auf das Windows-Symbol das Startmenü öffnen und dann „Systemsteuerung, Offlinedateien, Offlinedateien aktivieren, OK“ wählen. Danach ist noch ein Neustart des PCs nötig.

Windows 7 Professional und Ultimate: Hier aktivieren Sie die Offlinedateien, indem Sie im Windows-Startmenü auf „Systemsteuerung, Synchronisierungscenter, Offlinedateien verwalten, Offlinedateien aktivieren, OK“ klicken. Nach einem Neustart des PCs können Sie die Synchronisierungsfunktion nutzen.

Offlinedateien bei Windows Vista und 7 nutzen: Öffnen Sie im Windows-Explorer das Laufwerk oder den Ordner im Netzwerk, in dem die Dateien oder Ordner gespeichert sind, die Sie häufig brauchen. Markieren Sie die gewünschten Dateien und Ordner mit der Maus bei gedrückter Strg- oder Shift-Taste. Anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Markierung und wählen im dann erscheinenden Menü „Immer offline verfügbar“.

Zugriff auf die ausgewählten Dateien und Ordner haben Sie auch bei getrennter Netzwerkverbindung weiterhin über die Netzwerkumgebung oder das entsprechende Netzwerk-Laufwerk. Windows bringt die Dateien jeweils auf den aktuellen Stand, sobald erneut eine Verbindung zum Netzwerk hergestellt wird.