Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Intra2net-Umfrage

Viele KMUs müssen dieses Jahr ihre Microsoft-Produkte ersetzen



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Obwohl das Ende von Windows 7 naht, haben immer noch viele kleinere Unternehmen das System im Einsatz. Dadurch bieten sich viele Chancen für den Channel.

Auf rund 56 Prozent der Desktop-Arbeitsplätze in kleinen Firmen muss in diesem Jahr die Windows-Version aktualisiert werden. Für 47 Prozent der PCs müssen die Unternehmen zudem eine neue Office-Version erwerben. Die Zahlen stammen aus einer Untersuchung des Groupware-Spezialisten Intra2net, der dafür nach eigenen Angaben die aktuelle Software-Ausstattung auf mehr als 1.200 Arbeitsplätzen in kleinen Unternehmen ausgewertet hat.

"Der Umstieg auf Exchange Server 2019 ist für zahlreiche kleine Unternehmen aus wirtschaftlicher Sicht keine Option." Steffen Jarosch, Vorstand der Intra2net AG
"Der Umstieg auf Exchange Server 2019 ist für zahlreiche kleine Unternehmen aus wirtschaftlicher Sicht keine Option." Steffen Jarosch, Vorstand der Intra2net AG
Foto: Intra2net

Das Problem ist vor allem der weiterhin hohe Einsatz von Windows 7 und teilweise sogar noch von Windows XP. Microsoft will den erweiterten Support für Windows 7 Anfang 2020 einstellen. Danach kosten Updates Geld. Ebenfalls aktualisiert werden sollten Office 2007 und 2010, die laut Intra2net-Erhebung auf fast jedem zweiten Arbeitsplatz noch zu finden sind. Das Unternehmen hat in seiner Umfrage aber Unternehmen weggelassen, die bereits Cloud-Produkte von Microsoft nutzen. Bezogen auf alle KMUs sind die Zahlen also etwas niedriger. Nichtsdestotrotz bieten sich hier viele Chancen für Fachhändler und Dienstleister.

Intra2net-Umfrage: Windows 7 ist oft noch im Einsatz.
Intra2net-Umfrage: Windows 7 ist oft noch im Einsatz.
Foto: Intra2net

"Die Ergebnisse sind alarmierend und zeigen dringenden Handlungsbedarf", betont Steffen Jarosch, Vorstand der Intra2net AG. "Angesichts von rund 390.000 kleinen Unternehmen mit 10 bis 49 Mitarbeitern in Deutschland dürfte bei der Mehrzahl dieser Firmen in den kommenden Monaten eine grundlegende Aktualisierung der IT-Infrastruktur anstehen«, so Jarosch. Problematisch sei in vielen Fällen außerdem, dass es für den Small Business Server 2011 kein geeignetes Nachfolgeprojekt gebe. "Der Umstieg auf Exchange Server 2019 ist für zahlreiche kleine Unternehmen aus wirtschaftlicher Sicht keine Option."

Office-Suiten: Das gleiche gilt für Office 2010.
Office-Suiten: Das gleiche gilt für Office 2010.
Foto: Intra2net