Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Projekte im Bereich "PC- und Server-Infrastruktur"

Virtualisierung ist Trumpf

Communication Manager und Editor In Chief bei der evernine Group
Anzeige  Neben dem reinen Hardware-Austausch bleibt Virtualisierung das beherrschende Thema bei Projekten im Bereich PC- und Server-Infrastruktur. Hier profitieren vor allem jene Systemhäuser, die sich auch auf SAP HANA verstehen.

Die Zahl der von COMPUTERWOCHE-Lesern bewerteten Projekte im Segment PC- und Server-Infrastruktur ist 2017 zwar von knapp 1.100 auf 951 im Vergleich zu 2016 etwas zurückgegangen, aber neben IT-Security und Netzwerklösungen gehört dieser Bereich weiterhin zu den Top-Themen für Unternehmen und deren IT-Dienstleister. Der Trend zur Virtualisierung, allen voran mit Lösungen von VMware und Citrix, setzt sich eindeutig fort.

Lesetipp: Die beiden Systemhaus-Studien 2017 von COMPUTERWOCHE und ChannelPartner

Vielfach wurden die Systemhäuser auch mit dem scheinbar so profanen Austausch von PC- und Server- und vor allem Storage-Hardware betraut. Auffällig häufig genannt wurden auch Infrastrukturprojekte im Bereich SAP HANA.

Systemhäuser schneiden gut ab

In der aktuellen Umfrage haben sich die IT-Dienstleister mit der Durchschnittsnote 1,55 im Vorjahresvergleich (Note 1,59) noch einmal leicht verbessert. Infrastrukturprojekte machen für die meisten Systemhäuser noch immer den Löwenanteil ihrer Aufträge aus. Und sie beherrschen dieses Handwerk offenbar bestens. Denn im Gegensatz zu anderen Disziplinen, die in dieser Studie bewertet wurden, äußerten Anwender hier sehr viel seltener Kritik an ihren Dienstleistern.

Hier sind die Top 5

Das Systemhaus Cramer konnte seinen ersten Platz mit einer Bestnote von 1,1 verteidigen. Hart umkämpft waren die folgenden Ränge: Der Vorjahreszweite Krämer IT-Solutions wurde von Medialine EuroTrade abgelöst - mit einer ebenfalls sehr guten 1,05. Ebenfalls den Sprung auf das Siegertreppchen schaffte blue technologies. Mit einer Notenbewertung von 1,12 rückte das Systemhaus von Platz sechs auf Platz 3.

Die kundenfreundlichsten Systemhäuser im der Projektkategorie "PC- und Server-Infrastruktur"

Rang

Systemhaus

Schulnote

1.

Systemhaus Cramer

1,01

2.

Medialine EuroTrade

1,05

3.

blue technologies

1,12

4.

Elanity Network Partner

1,14

4.

Schneider & Wulf EDV-Beratung

1,14

»

Systemhausstudie zum Download

Systemhausstudie 2017 zum Download

Wie zufrieden sind IT-Verantwortliche von Anwenderunternehmen mit ihren IT-Dienstleistern? Wer sind die umsatzstärksten Systemhäuser Deutschlands? Wie schätzen Systemhäuser die aktuelle Marktlage ein? Alle Antworten liefert die „Systemhausstudie 2017“.