Vodafone Deutschland sieht Trendwende beim Umsatz

22.07.2008
DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Mobilfunkanbieter Vodafone Deutschland sieht eine Trendwende beim Umsatz, auch wenn die Erlöse im vergangenen Quartal "im Wesentlichen regulierungsbedingt" weiter leicht rückläufig waren. In den Monaten April bis Juni, also dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09, seien 883.000 neue Mobilfunkkunden sowie 128.000 neue DSL-Kunden gewonnen worden, teilte Vodafone Deutschland am Dienstag am Unternehmenssitz in Düsseldorf mit.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Mobilfunkanbieter Vodafone Deutschland sieht eine Trendwende beim Umsatz, auch wenn die Erlöse im vergangenen Quartal "im Wesentlichen regulierungsbedingt" weiter leicht rückläufig waren. In den Monaten April bis Juni, also dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09, seien 883.000 neue Mobilfunkkunden sowie 128.000 neue DSL-Kunden gewonnen worden, teilte Vodafone Deutschland am Dienstag am Unternehmenssitz in Düsseldorf mit.

Der Festnetzumsatz bei Arcor stieg um 3% auf 571 Mio EUR, die Service-Umsätze bei Vodafone gingen dagegen um 1,9% auf 1,79 Mrd EUR zurück. Der Rückgang habe sich wie erwartet in den vergangenen Quartalen weiter deutlich abgeschwächt und die Trendwende sei da, heißt es in der Mitteilung von Vodafone.

Webseite: http://www.vodafone.de DJG/rib/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.