Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vernetztes Fahren

Volkswagen und Microsoft vereinbaren strategische Partnerschaft

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
VW will gemeinsam mit Microsoft eine Automotive Cloud auf Azure-Basis bauen. Darauf sollen künftig alle Mobilitätsdienste der Wolfsburger laufen.

Volkswagen und Microsoft haben eine strategische Partnerschaft vereinbart, um gemeinsam die Volkswagen Automotive Cloud zu entwickeln. Dort sollen künftig sämtliche digitalen Dienste und Mobilitätsangebote der Wolfsburger laufen. "Die strategische Partnerschaft mit Microsoft ist der Turbo für unsere digitale Transformation", sagte Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. VW und Microsoft passten gut zusammen und könnten gemeinsam eine zentrale Rolle dabei spielen, die Mobilität der Zukunft zu gestalten.

Der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess bezeichnete die strategische Partnerschaft mit Microsoft als Turbo für die digitale Transformation des Autobauers. Gemeinsam werde man die Zukunft der Auto-Mobilität gestalten, freute sich der Manager.
Der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess bezeichnete die strategische Partnerschaft mit Microsoft als Turbo für die digitale Transformation des Autobauers. Gemeinsam werde man die Zukunft der Auto-Mobilität gestalten, freute sich der Manager.
Foto: Markus Wissmann - shutterstock.com

Ab 2020 sollen jedes Jahr mehr als fünf Millionen neue voll vernetzte Fahrzeuge der Marke Volkswagen auf den Markt kommen. Unterstützend wollen die Partner die technische Basis für eine "Automotive Cloud" entwickeln. Künftig sollen alle Services in den Fahrzeugen der Kernmarke sowie die konzernweite Cloud-basierte One Digital Platform (ODP) auf Microsofts Cloud-Plattform Azure aufgebaut und Plattform-Dienste wie Azure IoT Edge genutzt werden.

VW baut neues US-Entwicklungszentrum nahe Microsoft

Ziel sei es die technische Basis zu vereinfachen und die Verknüpfung von Fahrzeug, Cloud-basierter Plattform und kundenorientierten Diensten aller Marken zu optimieren. Im Rahmen der Partnerschaft will Volkswagen ein Entwicklungszentrum für die Automotive Cloud in Nordamerika gründen, nahe dem Firmensitz von Micro­soft. Das Softwarehaus soll die Wolfsburger unter anderem beim Anwerben neuer Fachkräfte sowie im Projektmanagement unterstützen. In naher Zukunft sollen dort rund 300 IT-Spezialisten arbeiten.

Lesen Sie mehr zum Thema Automotive:

Zudem sieht das Abkommen vor, dass Micro­soft dem Entwicklerteam von Volks­wagen Cloud-Know-how zugänglich macht. Microsoft-CEO Satya Nadella äußerte sich begeistert darüber, dass Volkswagen sich für Microsoft entschieden habe. "Gemeinsam werden wir das Fahrerlebnis für Menschen auf der ganzen Welt neu definieren." (ba)