"Sie können ruhig 'Du' sagen"

Warum gute Manieren so wichtig sind

Renate Oettinger ist Diplom-Kauffrau Dr. rer. pol. und arbeitet als freiberufliche Autorin, Lektorin und Textchefin in München. Ihre Fachbereiche sind Wirtschaft, Recht und IT. Zu ihren Kunden zählen neben den IDG-Redaktionen CIO, Computerwoche, TecChannel und ChannelPartner auch Siemens, Daimler und HypoVereinsbank sowie die Verlage Campus, Springer und Wolters Kluwer.
Die Stil-Expertin Roselie Herrmann zeigt in ihrem neuen Buch „Manieren – wozu eigentlich“, wie angemessenes Verhalten im Kontext des heutigen Zeitgeists möglich ist.

Wenn einem der Mann beim ersten Date die Tür aufhält, sprechen wir von "der guten alten Schule". Doch was ist mit der "neuen Schule"? Wie haben Gesellschaft und Alltagskultur unsere Umgangsformen verändert? Gibt es in unserer "Du-Kultur" überhaupt noch einen Raum für Manieren? Diesen Fragen geht die Stil-Expertin Roselie Herrmann in ihrem neuen Buch nach und zeigt mit Esprit und Scharfsinn, wie Manieren heute praktiziert werden.

"Manieren - wozu eigentlich" ist kein Benimm-Ratgeber. Im Gegenteil, das Kulturgut Manieren soll aus dem engen Korsett von strengen Regeln und manierierter Etikette befreit werden. Mit neuen Sichtweisen macht die Autorin deutlich, welche Rolle das Benehmen in Gesellschaft und Alltagskultur spielt. Auf originelle Weise werden die mannigfaltigen Facetten angemessenen Verhaltens in verschiedenen Lebenslagen aufgezeigt.

Zu den grundlegenden Benimmregeln gehört es, sein Gegenüber mit Handschlag zu begrüßen.
Zu den grundlegenden Benimmregeln gehört es, sein Gegenüber mit Handschlag zu begrüßen.
Foto: FotolEdhar - Fotolia.com

Die Autorin weiß, wovon sie spricht. Sie ist gefragte Beraterin in Sachen Stil, Benehmen und Etikette, berät in Karrierefragen und coacht Führungskräfte. In ihren Seminaren an Hochschulen und Verbänden fand Roselie Herrmann immer wieder Teilnehmer, die nach einer Regelkunde für Manieren suchten - aber lernen mussten, dass Urteilskraft die zentrale Fertigkeit darstellt. Internationaler Austausch und Zusammenarbeit trifft auf unterschiedliche Umgangsformen.

Cool sein und sich trotzdem richtig benehmen

Auch in Deutschland verändern sich die Umgangsformen aufgrund flacher Hierarchien und cooler Start-up-Kultur. Es bedarf also keines Ratgebers, sondern einer lebendigen Auseinandersetzung mit Kultur und Zeitgeist. "In meinem Buch beleuchte ich verschiedene Themen guten Benehmens wie etwa Duzen oder Distanz, Small Talk oder Understatement. Ich möchte meine Leser anregen, ihre Aufmerksamkeit auf zeitlose Gesellschaftsthemen wie Haltung, Humor und Ehrlichkeit zu lenken", so die Expertin. "Deshalb geht es nicht mal eben nur darum, ob ein "Du" unmanierlich ist, sondern vielmehr, ob wir in besagten Situationen Nähe zulassen oder Distanz wahren möchten."

Das Buch zum Thema:

Manieren - wozu eigentlich: Das Buch ist ab sofort im Handel und auf Amazon unter der ISBN 978-3739263496 erhältlich.

Über die Autorin

Roselie Herrmann hat Sozialwissenschaften studiert und lebt in Nürnberg. Sie ist eine ausgewiesene Expertin in Fragen zu Stil, Benehmen und Etikette. Ihre Bewerbungstrainings werden nicht nur von Hochschulen für ihre Absolventen nachgefragt. Frau Herrmann ist zugleich eine gern gebuchte Beraterin in Karrierefragen und Coach von Führungskräften. Darüber hinaus gibt sie Seminare an Hochschulen, bei Verbänden, in Firmen und bei Bildungsträgern.

Kontakt:

Tel.: 0911 355601, E-Mail: herrmann@imagekom.de, Internet: www.herrmann-manieren.jimdo.com

Zur Startseite