Warum heißt Cherry eigentlich Cherry?

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.

Die Antwort ist ...

Na, haben Sie es gewusst? Die Lösung lautet 2!

Der Markenname Cherry geht tatsächlich auf den Firmengründer Walter L. Cherry zurück. Nach dessen Tod 1996 führte sein Sohn Peter Cherry das Unternehmen weiter. Cherry ist nicht nur durch Computer-Tastaturen bekannt, sondern gehört auch zu den bedeutendsten Herstellern von Schaltern für die Automobilindustrie. 2008 verkaufte Peter Cherry seine Anteile an den Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen. 2012 trennte ZF das Peripherie-Geschäft ab. 2016 wurde dieser Teil schließlich an die Beteiligungsgesellschaft Genui mit Sitz in Hamburg verkauft.

Weitere interessante Geschichten rund um die Markennamen finden Sie hier:

Zur Startseite