Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Networking & tolle Keynotes

Warum iTeam am "CHANCEN"-Kongress teilnimmt

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Im Doppelinterview begründen Maria Kornhoff und Friedrich Pollert ihre Motivation für ihr Engagement auf dem Systemhauskongress „CHANCEN“.

Maria Kornhoff ist Partner- und -Event-Managerin bei Systemhauskooperation "iTeam" und bereits seit 2012 ein Kooperationspartner des ChannelPartner Systemhauskongresses "CHANCEN". Das Event im September 2017 hat ihr so gut gefallen wie nie zuvor, und das nicht nur, weil 2017 besonders viele iTeam-Mitglieder in Düsseldorf waren, sondern auch deswegen, weil 2017 eine bisher ungekannte Aufbruchsstimmung unter den Besuchern des "CHANCEN"-Kongresses herrschte. Sie betont vor allem den Networking-Charakter der Veranstaltung: "Es war wie ein Klassentreffen: viel Gemurmel auf den Gängen, aber auch viele tolle Gespräche auf der Abendveranstaltung. 2018 sind wir wieder dabei!"

Friedrich Pollert, Leiter der Synaxon Akademie ist ebenfalls begeistert: "Ich durfte vier tollen Keynotes beiwohnen. Und da ging es genau um die Themen, die uns aktuell in der IT-Branche bewegen." Besonders viel Gefallen fand Pollert an der Abschluss-Keynote des Zukunftsforschers Sven Gábor Jánszky, der ein Szenario skizzierte, wie ein Systemhaus in zehn Jahre agieren könnte.

Und da konnten sowohl Maria Kornhoff als auch Friedrich Pollert viele neue Erkenntnisse für ihr "daily Business" mitnehmen.

Das komplette Video-Interview: