Speicher-Technologie

Warum sich der Einstieg in SSD jetzt lohnt

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die Preise für SSD haben sich stabilisiert. Gamer setzen schon länger auf die neue Speicher-Technologie. Warum nun auch Entscheider aus Unternehmen einsteigen sollten, ist Thema eines Webcasts.
Schäfchen zählen, während der Rechner ein Programm öffnet – mit SSD soll das nicht länger nötig sein.
Schäfchen zählen, während der Rechner ein Programm öffnet – mit SSD soll das nicht länger nötig sein.
Foto: lefflexus - Fotolia.com

Die Einen zählen Schäfchen, die anderen drehen sich eine Zigarette – Wartezeiten vor dem Rechner stressen jeden Anwender. Die sogenannte SSD-Technologie verspricht, solche Verzögerungen zu vermeiden. Bisher profitieren vor allem Gamer und Multimedia-Nutzer von SSD-Laufwerken.

Jetzt hat die SSD-Technologie ein stabiles Preisniveau erreicht. Das bietet auch breiteren Anwenderschichten Zugang zu den innovativen Speichern.

Daher veranstalten wir am 23. Januar um 11 Uhr einen Webcast mit dem Titel „SSD Evolution – wie Fachhändler jetzt von den Vorteilen der SSD-Technologie profitieren". Es geht dabei sowohl um die Funktionsweise der SSD-Technologie als auch um die konkreten Vorteile, die SSD in PCs und Notebooks für Unternehmen bietet. Sprecher sind Sun Spornraft, Head of Product Marketing IT Storage, und Patrick Schmid, Fachberater SSD Technologie für Samsung SSD. Die Moderation des Webcasts übernimmt Uwe Küll, freier Journalist. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Startseite