In München und Köln

Was auf der Infinigate-Hausmesse los war - Bildergalerie

09.07.2009
Gleich drei neuen Hersteller konnte der VAD Infinigate auf seiner diesjährigen Hausmesse in München begrüßen: ArcSight, art of defence und CenterTools. Und mit allen drei Security-Spezialisten hat Infinigate einen Distributionsvertrag gezeichnet.

Gleich drei neue Hersteller konnte der VAD Infinigate auf seiner diesjährigen Hausmesse in München begrüßen: ArcSight, art of defence und CenterTools. Und mit allen drei Security-Spezialisten hat Infinigate einen Distributionsvertrag gezeichnet.

Die Software von ArcSight kann Eventdaten, also Log-Informationen, sammeln, speichern und auswerten. Damit verspricht der Hersteller, den Ansprüchen des Gesetzgebers an das revisionssichere Speichern der Logdaten zu genügen. Mit den Systemen von ArcSight lassen sich nicht nur Netzwerksicherheit relevante Ereignisse sonder auch Meldungen des Betriebssystems und Alarmberichte aus den Applikationen analysieren. ArcSights Werkzeug zur Auswertung der Logdaten bietet dem SysAdmin die Möglichkeit, Eventdaten rasch zu erfassen und entsprechend zu reagieren.

Die art of defence GmbH bietet Produkte zum Schutz von Webanwendungen. Zu den Kunden der Regensburger zählen Banken, Versicherungen und große eTailer. art of defences Produkte "hyperguard" und "hyperscan" versprechen, geschäftskritische Informationen und sensible Kundendaten in Webanwendungen gegen Angriffe wie SQL-Injection oder Cross Site Scripting abzusichern.

CenterTools DriveLock ist eine Lösung zur Kontrolle von Endgeräten und Datenträgern. Über diese Software regelt der SysAdmin, wer wann auf welches Endgerät zugreifen darf. Hier geht es vor allem um das unerlaubte Kopieren von unternehmensinternen Daten auf USB-Sticks. (rw)