Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.07.2017 - 

Umfrage von Synaxon

Was verdient ein Techniker im Systemhaus?

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Seit 2010 bereits befragt Synaxon Systemhäuser zu ihren Stunden- und Tagessätzen. Im ersten Teil unserer Verdienstübersicht beschäftigen wir uns mit den Stundensätzen für Techniker.

Der durchschnittliche Stundensatz für Standard-IT-Services ist bei den von Synaxon befragten Systemhäuser seit 2010 um genau 18 Prozent auf 77,27 Euro (netto) gestiegen. Und die Preise für derartige Leistungen werden auch 2017 weiter steigen, da ist sich Friedrich Pollert, Leiter der Synaxon Akademie ganz sicher.

Dabei variieren diese Stundenpreise stark - abhängig von der Art des zu erbringenden IT-Services, von der Größe des IT-Dienstleisters, von dessen Ausrichtung und von der Region, in der das Systemhaus tätig ist.

So werden etwa für die oben erwähnten Standard-IT-Services bis zu 129 Euro pro Stunde verlangt. Für komplexe Services im Bereich Netzwerke oder Software beträgt der durchschnittliche Stundensatz für einen Techniker knappe 90 Euro, der Maximalsatz beläuft sich hier auf 175 Euro. Genauso hoch ist übrigens der höchste Stundensatz für Techniker im Bereich Fernwartung.

Techniker verdienen mehr mit komplexeren IT-Services

Telekommunikations-Dienstleistungen sind nicht ganz so teuer, hier schlägt eine Technikerstunde mit durchschnittlich 77,69 Euro netto zu Buche, der höchst erzielte Stundensatz beläuft sich hier auf 130 Euro. Programmierleistungen sind in der Regel teurer: Der durchschnittliche Stundensatz beträgt hier laut Synaxon genau 90,41 Euro netto, für Programmierarbeiten werden aber auch schon mal 170 Euro pro Stunden verlangt und von Kunden auch bezahlt.

Lesetipp: Das verdienen Techniker in München und Berlin

Web-Dienste wie Hosting oder das Design einer Website sind schon für weniger Geld zu haben: Im Schnitt fallen für derartige Services 82,77 Euro pro Stunde an, Experten können aber auch bis zu 130 Euro pro Stunde einstreichen. Höherwertige Dienstleistungen wie Schulung, Einweisung, Beratung oder Consulting werden naturgemäß höher honoriert - mit bis zu 175 Euro für 60 Minuten. Die durchschnittlichen Stundenlöhne liegen hier mit 81,50 beziehungsweise 94,66 Euro ebenfalls höher.

Im zweiten Teil unserer Verdienstübersicht listen wir die Stundenlöhne in Abhängigkeit von der Größe, also der Mitarbeiterzahl, des diese Services erbringenden Unternehmens.

Lesetipp: Das verdienen Techniker in großen und kleinen Systemhäusern

 

Daniel Hoppe

"Was verdient ein Techniker im Systemhaus?"
Die Formulierung ist unglücklich gewählt, da der Titel nahelegt, durch die Lektüre des Artikels das Bruttogehalt eines angestellten Technikers in einem Systemhaus zu erfahren.

Korrekter wäre es, anders zu fragen:
"Wieviel berechnet ein Systemhaus für eine Stunde Arbeitszeit eines seiner Techniker, wenn dieser Techniker beim Kunden tätig ist?"
oder
"Wie teuer ist ein Systemhaustechniker für den Kunden?"
oder
"Wie teuer sind durch Techniker erbrachte Dienstleistungen eines Systemhauses für den Kunden?"

oder einfach nur
"IT Stundensatz Übersicht"

oder
"Stundensätze IT-Dienstleistungen 2010-2016"

comments powered by Disqus