Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Watchguard Cloud vorgestellt

Watchguard geht auf Managed Security Service Provider zu

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
MSSPs (Manage Security Services Provider) können über die Cloud-Plattform alle Sicherheitsfunktionen der Watchguard-Produkte steuern und das Reporting zentral abwickeln. Auch die Dokumentation erbrachter Security-Services ist darüber einfach möglich.

Watchguard richtet sich mit der kürzlich vorgestellten "Watchguard Cloud" nun auch gezielt an Managed Service Provider (MSPs). Ihnen soll die Plattform helfen, alle Sicherheitsfunktionen zentral zu steuern sowie das Reporting zentral abzuwickeln. Durch den reduzierten Einrichtungsaufwand verspricht Watchguard auch eine kürzere Projektlaufzeit bei Neukunden.

"Managed Service Provider (MSPs), die ihre strategische Ausrichtung bereits um spezifische Leistungen im Security-Bereich erweitert haben oder dies künftig tun möchten, profitieren von einer cloudbasierten Managementlösung, über die sich entsprechende Leistungen nicht nur zügig implementieren, sondern auch beliebig und im Handumdrehen skalieren lassen", erklärt Andrew Young, verantwortlich für das Produktmanagement bei Watchguard.
"Managed Service Provider (MSPs), die ihre strategische Ausrichtung bereits um spezifische Leistungen im Security-Bereich erweitert haben oder dies künftig tun möchten, profitieren von einer cloudbasierten Managementlösung, über die sich entsprechende Leistungen nicht nur zügig implementieren, sondern auch beliebig und im Handumdrehen skalieren lassen", erklärt Andrew Young, verantwortlich für das Produktmanagement bei Watchguard.

Die Watchguard Cloud ist mandantenfähig und bietet mehrschichtige Sicherheitsfunktionen, die sich nach Bedarf skalieren lassen. MSPs können eine unbegrenzte Anzahl von Kundenkonten erstellen und verwalten. Auch neue Watchguard-Appliances lassen sich jederzeit hinzufügen und zusätzliche Security-Services freischalten. Die Trennung der Daten zwischen den Mandanten sowie der rollenbasierte Zugriff auf Informationen ist laut Watchguard durchgehend gewährleistet.

Lesetipp: Channel meets Cloud-Event

Durch Funktionen zum Bestandsmanagement lassen sich Lizenzierungen kundenübergreifend anzeigen. Partner können einzelnen Kunden aber auch entsprechend ihrer jeweiligen Service-Modelle bestimmte Dienste zuweisen oder den Zugriff auf einen Mandanten übertragen, ohne dabei die Kontrolle über die Dauer des Zugriffs oder die erteilten Berechtigungen zu verlieren. Die zentrale Verwaltungsoberfläche erlaubt es, Warnmeldungen und Benachrichtigungen zu allen abgedeckten Sicherheitsanwendungen einzurichten.