Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

NTT Security kooperiert mit Symantec

Web Security as a Service

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
IT-Dienstleister NTT Security bietet ab sofort seinen ersten, gemeinsam mit Symantec entwickelten Managed Security Service an.

Die strategische Partnerschaft mit Symantec hat NTT Security bereits im April 2018 vereinbart. Nun, fünf Monate später, offeriert der IT-Dienstleister seinen Kunden den ersten - auf Symantec-Technologien basierenden - Managed Security Service. Der Cloud-Dienst wird als "Web Security as a Service" (WSaaS) vermarktet und verspricht, Bedrohungen auf mobilen Endgeräten der Kunden "in Echtzeit" zu erkennen.

Der Service wurde gemeinsam von NTT Security und Symantec entwickelt, um das allgemeine Sicherheitsrisiko zu reduzieren, die Auswirkungen von Sicherheitsbedrohungen zu minimieren und Kunden bei der Erfüllung von Compliance-Anforderungen zu unterstützen. Er soll Kunden so bei der Netzwerk- und Geräteüberwachung in Echtzeit entlasten.

Lesetipp: So punktet der Channel mit Managed Security Services

Der Managed Security Service bewertet Risiken anhand von Bedrohungsinformationen, die Symantec und NTT Security bereitstellen. Dabei erfasst NTT Security Daten aus Protokollen von Web-Sicherheitsdiensten, von Hardware-basierten, vor Ort beim Kunden installierten Security-Appliances wie Proxy-Gateway, Firewall, Intrusion Prevention/Detection System (IPS, IDS) und von Sandbox-Umgebungen.

Weitere von Symantec und NTT Security gemeinsam entwickelte Managed Security Services sollen folgen.