Tuncay Sandikci für Sascha Lekic

Wechsel an der Samsung-Mobile-Spitze

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Tuncay Sandikci wird neuer Director IT & Mobile Communication für das Geschäftskundensegment bei Samsung. Er folgt damit Sascha Lekic nach, der sich nach sieben Jahren „neuen Projekten“ widmet.

Das Geschäftskunden- und Lösungsgeschäft bei der Samsung im Mobile- und Smartphone-Segment hat einen neuen Chef: Die Koreaner haben Tuncay Sandikci als neuer Director IT & Mobile Communication (IM) B2B bestimmt. Davor hatte Sascha Lekic sieben Jahre lang den Bereich geleitet. Laut Samsung wird er sich "neuen Projekten widmen".

Tuncay Sandikci folgt auf Sascha Lekic auf dem Posten des Director IT & Mobile Communication (IM) B2B bei Samsung Electronics in Deutschland.
Tuncay Sandikci folgt auf Sascha Lekic auf dem Posten des Director IT & Mobile Communication (IM) B2B bei Samsung Electronics in Deutschland.
Foto: Samsung

Sandikci ist seit über sechs Jahren bei Samsung. Davor war er in direkten und indirekten Vertriebspositionen bei Canon, Xerox und HP tätig. Bei Samsung war er zuletzt als Director Enterprise Business für die Leitung von Projekten für große Unternehmungen und die öffentliche Hand zuständig. Er soll nun die Zusammenarbeit und stärkere Verzahnung der Bereiche IT und Mobile Communication sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Kundensegment vorantreiben.

In seiner neuen Position berichtet Sandikci an Olaf May, Vice President IT & Mobile Communication bei Samsung Electronics GmbH. "Tuncay Sandikci bringt viel Erfahrung im Partnergeschäft mit, kennt unser Unternehmen und die Ansprüche unserer Kunden. In seiner neuen Rolle wird er seine starke Kunden- und Partnerorientierung weiterhin ausspielen", erklärt May. Seine Erfahrung solle nicht nur dabei helfen, das B2B-Geschäft weiter auszubauen. "Darüber hinaus wollen wir uns gemeinsam auf die Synergien zwischen dem Endkunden- und dem Geschäftskundenbereich konzentrieren", erläutert der Vice President IT & Mobile Communication.

Zusammenarbeit mit Systemhäusern

Für Samsung ist das Geschäftskunden- und Lösungsgeschäft ein strategischer Wachstumsbereich. Insbesondere in der Android-Welt haben die Koreaner hier mit ihren Knox-Lösungen ein starkes Standbein.

Sandikci sieht noch zahlreiche Wachstumsmärkte und ungenutzte Potenziale, beispielsweise bei kleinen- und mittelständischen Unternehmen, in der Zusammenarbeit mit Systemhäusern und Lösungspartnern sowie im Ausbau von Service-Angeboten in allen Märkten. "Wir beobachten, dass es keine klare Trennlinie mehr zwischen B2C und B2B gibt", hat der neue Mobile-Director festgestellt. Seiner Ansicht nach verschwimmen die Übergänge bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, was wiederum neue Chancen für Synergien und Wachstum eröffnet soll. "Außerdem wollen wir kurzfristig viel enger mit Software- und App-Entwicklern kooperieren, um gemeinsam die besten End-to-End-Lösungen für unsere Kunden zu schaffen", kündigt Sandikci an. Dabei hat Samsung nicht nur SMBs, sondern auch für vertikale Märkte, wie etwa Kommunen und im Retail, im Visier. "Unser erklärtes Ziel ist es, die Digitalisierung und Mobilisierung in allen Märkten maßgeblich mitzugestalten und zu unterstützen", bekräftigt der neue Leiter des IM B2B-Geschäfts bei Samsung.

Lesen Sie auch:

Geräte für den B2B-Markt: Notebook-Comeback bei Samsung

Channel Excellence Awards 2021: Die besten Notebook-Hersteller im Channel

Kleines Smartphone: Diese Handys sind super kompakt

Zur Startseite