Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

VAD will Reseller besser unterstützen

Westcon Security baut Presales-Team aus

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Value Added Distributor (VAD) Westcon Security erweitert seine Presales-Mannschaft. Neuer Teamleiter wird Jörn Kraus.

Westcon Security hat das in Deutschland bestehende Presales-Team personell aufgestockt und organisatorisch neu aufgestellt. Hierfür wurden die Presales-Experten des VADs in einer dedizierten Business Unit unter Leitung von Presales-Manager Jörn Kraus zusammengeführt. Der langjährige Security- und Netzwerkprofi koordiniert herstellerübergreifend die Presales-Prozesse im Unternehmen, entwickelt das Service-Angebot zusammen mit dem Business Development-Team kontinuierlich weiter und steht Kunden bei allen Fragen als primärer Kontakt zur Seite.

Presales Manager bei Westcon Security: "Wir tragen zum Erfolg usnerer Partner bei und helfen ihnen, sich klar vom Wettbewerb abzugrenzen."
Presales Manager bei Westcon Security: "Wir tragen zum Erfolg usnerer Partner bei und helfen ihnen, sich klar vom Wettbewerb abzugrenzen."
Foto: Westcon Security

Unterstützt wird Jörn Kraus von fünf erfahrenen Service-Experten, die sich auf ausgewählte Herstellerpartner von Westcon Security, unter anderem auf Check Point, Juniper, Palo Alto, Symantec, Trend Micro und andere, spezialisiert haben. Kraus ist bereits seit 2014 bei Westcon Security im Bereich Presales beschäftigt. Zuvor sammelte er bei Computacenter und NTT Com Security (ehemals Integralis) Erfahrungen als Security-Consultant sowie beim Distributor Scansource als Senior IT-Consultant. Den Einstieg in die IT-Branche fand der Diplom-Informatiker 1995 als Netzwerkadministrator beim Herz- und Diabeteszentrum NRW und kennt unter anderem von dieser Station her auch die Endkundenseite.

Auch lesenswert: Westcon-Comstor Partnerkonferenz in Köln

Die neue Business Unit soll Reseller in der Anfangsphase von Security-Projekten unterstützen. Folgende Services sind dabei inkludiert:

  • Kalkulation und Erstellung der Angebote

  • Beratung bei der Zusammenstellung der Produkte

  • Tipps zur Kombination von Security-Lösungen mehrerer Herstellern

  • Verweis auf Cross- und Upselling-Potential

  • Schulungen

  • Durchführung des PoC (Proof of Concept) beim Kunden

  • Begleitung des Resellers zum Kunden

Robert Jung, Managing Director von Westcon Security in Deutschland, hält den Ausbau des eigenen Presales-Teams für die richtige Maßnahme: "Die Presales-Phase ist für viele Projekte das entscheidende Zeitfenster. Hier definieren die Partner mit ihren Kunden den Lösungsumfang und das Projektvolumen und stellen die Weichen für den Erfolg des Vorhabens. Als VAD nutzen wir unsere herstellerübergreifende Kompetenz und Marktkenntnis, um unsere Fachhandelspartner bei der Zusammenstellung einer passgenauen Lösung zu unterstützen - und aufzuzeigen, wie sie ihr Business mithilfe attraktiver Cross- und Upselling-Angebote erfolgreich ausbauen."

Robert Jung, Managing Director von Westcon Security in Deutschland: "Die Presales-Phase ist für viele Projekte das entscheidende Zeitfenster."
Robert Jung, Managing Director von Westcon Security in Deutschland: "Die Presales-Phase ist für viele Projekte das entscheidende Zeitfenster."
Foto: Westcon

Jörn Kraus, Leiter der reorganisierten Presales-Unit bei Westcon Security, beschreibt seine neuen Aufgaben: "Unsere Presales-Services ermöglichen es unseren Channel-Partnern, ihre Kunden vom ersten Tag an umfassend, herstellerneutral und kompetent zu betreuen - und zwar genau in den Bereichen, die das Inhouse-Team nicht abdecken kann. Das ist ein hoher Mehrwert und der beste Weg, um langanhaltende Kundenbeziehungen aufzubauen. Hinzu kommt, dass wir die Partner nachhaltig beim Ausbau ihres Geschäfts unterstützen. Wir weisen sie darauf hin, welche zusätzlichen Produkte sich optimal in ihr Angebot einfügen, und zeigen auf, wie sich einzelne Komponenten zu einer höherwertigen Gesamtlösung kombinieren lassen. So tragen wir zum Erfolg der Partner bei und helfen ihnen, sich klar vom Wettbewerb abzugrenzen."

Lesetipp: Westcon mit Avaya

»

Systemhauskongress CHANCEN

IT-Dienstleister sind Treiber und Getriebene der Digitalen Transformation. Damit stehen Sie vor einer doppelten Herausforderung. Auf dem Systemhauskongress CHANCEN am 28. und 29. August 2019 in Düsseldorf loten wir aus, welche Rolle IT-Dienstleister künftig übernehmen werden.