My Passport SSD mit NVMe-Technologie

Western Digital launcht portable SSD



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der kalifornische Festplatten- und Speicherhersteller hat sein Sortiment um schnelle portable Lösungen für anspruchsvolle Geschäfts- und Privatkunden erweitert.
Das stilvolle und hochwertige Metallgehäuse der WD My Passport SSD liegt gut in der Hand und passt bequem in eine Hosentasche, verspricht Hersteller Western Digital.
Das stilvolle und hochwertige Metallgehäuse der WD My Passport SSD liegt gut in der Hand und passt bequem in eine Hosentasche, verspricht Hersteller Western Digital.
Foto: Western Digital

Die Western Digital Corporation mit Hauptsitz in San José bietet ab sofort die neue My Passport SSD-Serie mit Kapazitäten von bis zu 2 TB an. Als Zielgruppe sieht WD Anwender, die ihre Produktivität erhöhen, Inhalte schützen und dabei nicht auf edles Design verzichten wollen. Dabei sei die neue SSD-Serie rund doppelt so schnell wie ihr Vorgänger, teilt die deutsche Niederlassung mit.

Im neu gestalteten Metallgehäuse schafft die My Passport SSD durch den Einsatz von NVMe-Technologie Lesegeschwindigkeiten bis zu 1.050 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten bis zu 1.000 MB/s. Die passwortgeschützte 256-Bit-AES-Hardwareverschlüsselung und eine Schock- sowie Vibrationsresistenz sollen die wertvollen Daten vor Sturz und Missbrauch schützen.

Die handliche WD My Passport SSD ist abwärtskompatibel zu PC oder Mac-Systemen und wird mit einem USB-C-Kabel sowie einem USB-A-Adapter geliefert.
Die handliche WD My Passport SSD ist abwärtskompatibel zu PC oder Mac-Systemen und wird mit einem USB-C-Kabel sowie einem USB-A-Adapter geliefert.
Foto: Western Digital

Die mitgelieferte Software erleichtert das Sichern großer Dateien auf dem Laufwerk oder dem optionalen Konto in der Cloud. Weiterhin ist es dank USB 3.2 Gen-2 rückwärtskompatibel und passt mit dem mitgelieferten USB-C-Kabel sowie einem USB-A-Adapter an nahezu jedes Device, ob Mac oder PC.

„Die neue WD My Passport SSD bietet die Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Funktionalität, die Verbraucher von uns kennen", sagt Ruben Dennenwaldt, Senior Produkt Marketing Manager bei Western Digital. „Es ist eine leistungsstarke, durchdachte Lösung für Kreative aus dem professionellen und privaten Bereich, die Dateien schnell übertragen müssen.“

Fünf Jahre Herstellergarantie

"Durch die abgerundeten Ecken, wellenförmigen Rillen und weichen Kanten liegt die My Passport SSD gut in der Hand und gewährleisten Robustheit für alle Eventualitäten“, ergänzt Dennenwaldt. „Sie bleibt aber auch weiterhin als ein Produkt der preisgekrönten WD My Passport-Produktreihe erkennbar."

Die My Passport SSD wird mit einer fünfjährigen Garantie geliefert und ist ab sofort in der Farbe Grau und den Kapazitäten 500 GB sowie 1 TB im Handel erhältlich. Im Laufe des Jahres werden weitere Farben und Speichergrößen verfügbar sein. Für Deutschland gilt eine unverbindliche Preisempfehlung von 149,99 Euro (500 GB) und 239,99 Euro (1 TB).

Zum gleichen Thema: Günstige HDD-Portables von Toshiba

Zur Startseite