D-Link DIR-X5460

Wi-Fi-6-Router für das intensiv vernetzte Zuhause

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Der auch als „AX5400 EXO Wi-Fi 6 Router“ vermarktete DIR-X5460 soll mit Wi-Fi 6 mit Datenraten bis zu 5.400 MBit/s, Quadraturamplitudenmodulation und Beamforming für ruckelfreies Gaming und Streaming sorgen. Besonderheiten sind eine Kindersicherung über gerätebezogene Zugangskontrolle und die Steuerung mittels Sprachassistenten.
Besonderheiten des Wi-Fi-6-Router DIR-X5460 von D-Link, sind Steuerung via Sprachassistenten und einfach einzurichtende "Parental-Control"-Funktion.
Besonderheiten des Wi-Fi-6-Router DIR-X5460 von D-Link, sind Steuerung via Sprachassistenten und einfach einzurichtende "Parental-Control"-Funktion.
Foto: D-Link

D-Link erweitert sein Angebot an Routern für Privatanwender mit dem ab sofort verfügbaren DIR-X5460 ("AX5400 EXO Wi-Fi 6 Router") nach oben. Die UVP für den DIR-X5460 liegt in Deutschland und Österreich bei 226 Euro, in der Schweiz kostet er 221 Franken. Dafür verspricht D-Link Verbrauchern "ruckelfreies Online-Gaming und Video-Streaming in sehr hoher Auflösung bis zu 8K".

Der Wi-Fi 6 Router DIR-X5460 bietet im WLAN Datenraten bis zu 5.400 MBit/s, davon bis zu 4.800 MBit/s im 5 GHz-Bereich und 600 MBit/s im 2,4-GHz-Bereich. Damit ist er laut D-Link für den Einsatz mit der aktuellen Generation an Spielekonsolen und Streaming mit aktuellen 4K -und 8K-Fernsehern bestens gerüstet. Für die erforderliche Rechenleistung sorgt ein 1,5 GHz Tri-Core-Prozessor.

Der Router nutzt die mit Wi-Fi 6 verfügbaren Optimierungsmöglichkeiten wie 1024 QAM (Quadraturamplitudenmodulation) sowie die maximale Kanalbandbreite von 160 MHz voll aus. Integrierte Sendeverstärker, Beamforming sowie BSS Coloring (Basic-Service-Set Coloring), das Basisdienste so trennt und zuweist, dass sie sich nicht gegenseitig überlappen und beeinflussen, sorgen für große Reichweite des WLANs und richten das Signal auf die Empfänger aus. Das ist vor allem hilfreich, wenn in der direkten Umgebung viele andere WLAN-Netze aktiv sind.

Auch interessant: D-Link erweitert Distributorennetzwerk um Systeam und Bytec

Der WLAN-Router besitzt sechs externe Antennen, unterstützt sechs parallele Streams und nutzt dafür OFDMA (Orthogonal Frequency Division Multiple Access) und MU-MIMO, um die Datenübertragung zu beschleunigen und Latenzzeiten zu reduzieren. Target Wake Time (TWT) hilft die Laufzeit von verbundenen Geräten mit Akkubetrieb zu erhöhen, WPA3 ermöglicht die Absicherung der drahtlosen Verbindungen.

Kindersicherung und Steuerung per Sprachassistenten

Der Router verfügt über den in der Leistungsklasse üblichen Gigabit-Ethernet-WAN-Anschluss und vier Gigabit-LAN-Ports. Er unterstützt an zwei der LAN-Ports Link-Aggregation. Außerdem sind zwei USB-Ports vorhanden, einmal mit USB 3.0, einmal USB 2.0. Einrichtung und Konfiguration erleichtert die D-Link Wi-Fi App, die für Android und für iOS verfügbar ist. D-Link gewährt auf den Router zwei Jahre Garantie.

Außerdem weist der DIR-X5460 zwei Besonderheiten bei den Komfortfunktionen auf. Da er zu Amazon Alexa und Google Assistant kompatibel ist, können Nutzer, die sich dafür begeistern, mittels Sprachassistent den Zugang zum WLAN aktivieren, deaktivieren, die Zugangsdaten überprüfen oder das System neu starten.

Mehr zum Thema: Neue Smart-Home-Kameras von D-Link

Eine weitere, nicht selbstverständliche Komfortfunktion ist die Möglichkeit, in der D-Link Wi-Fi-App individuell festzulegen, wann welche Endgeräte Zugang zum Internet erhalten. Damit lassen sich zum Beispiel für die von Kindern im Haushalt verwendeten Geräte Nutzungszeiten festlegen. Als zusätzliche Komfortfunktion ist der Speedtest von Ookla bereits in den Router integriert. Angaben zur Leistungsaufnahme macht der Hersteller im Datenblatt des DIR-X5400 nicht.