Windows erweitern, reparieren und anpassen

Windows 7 – Tipps & Tricks für Profis

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt.
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.

Installierte Treiber in einer CSV-Datei ausgeben

Egal ob Rechner umgezogen, virtualisiert oder einfach nur ein Verzeichnis der verwendeten Treiber erstellt werden soll, mit dem Kommandozeilen-Tool Driverquery.exe lässt sich eine gut zu lesende Übersicht der verwendeten Treiber erstellen.

Dirverquery.exe liest alle installierten Gerätetreiber aus, die aktuell auf dem Windows-System installiert sind. Mit der Aufruf

Driverquery.exe /v /fo csv > TreiberListe.csv

erhält das Tool die Anweisung, alle Treiber aufzulisten und im CSV-Format in der Datei TreiberListe abzuspeichern. Diese kann anschließend in einer Tabellenkalkulation wie Microsoft Excel, Google Docs oder Open Office Calc geöffnet werden. Neben CSV sind auch die Formate TABLE und LIST möglich.

Die Informationen werden in insgesamt 15 Spalten übersichtlich aufbereitet. So erkennt man relativ einfach den Modulnamen, was für ein Treibertyp installiert ist, den Status des Treibers oder den Pfad, in dem der Treiber hinterlegt ist.

Driverquery ist dabei nicht auf ein lokales System beschränkt, sondern kann auch andere Installationen im LAN ansprechen. Mit dem Schalter /S kann man das Zielsystem, etwa als IP, ansprechen. Sind Nutzername und Domäne notwendig, können diese über die Option /U eingetragen werde, das Kennwort wird mittels /P übergeben.

Der komplette Aufruf für ein Remote-System würde so aussehen:

Driverquery.exe /s IP-Adresse /u Domäne\Benutzer /p Kennwort /v /fo csv > TreiberListe.csv