Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Drei Fragen an Ramona Hieß, TP-Link

"Wir können mehr als nur WLAN"

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Wie schätzt die ITK-Branche die Aussichten für 2017 ein? Hier sind die Antworten von Ramona Hieß, PR Marketing Managerin bei TP-Link.

Was wird 2017 auf die ITK-Branche zukommen? Wir haben die wichtigsten Unternehmen im ITK-Channel zu ihrer Einschätzung befragt. Als Grundlage für die Auswahl der befragten Unternehmen waren die Top-Drei-Platzierungen bei den Channel Excellence Awards, die von ChannelPartner in Zusammenarbeit mit der GfK vergeben wurden. Die Ergebnisse können Sie hier nachlesen.

Hier sind die Antworten von Ramona Hieß, PR Marketing Manger bei TP-Link.

Ramona Hieß, PR Marketing Manger bei TP-Link: "Mit unserem neuen Marktauftritt möchten wir zeigen, dass wir mehr können als WLAN."
Ramona Hieß, PR Marketing Manger bei TP-Link: "Mit unserem neuen Marktauftritt möchten wir zeigen, dass wir mehr können als WLAN."
Foto: TP-Link

Wie schätzen Sie die Aussichten der ITK-Branche für 2017 ein?

Ramona Hieß, TP-Link: Wir bleiben optimistisch im gerade begonnenen Jahr. 2017 werden wir die Fortsetzung vieler Trends aus 2016 sehen, mit VR und Smart Home auf der Endkundenseite sowie Digitalisierung und Big Data Analytics in Unternehmen. Qualitativ hochwertige Produkte, die helfen die dafür nötige Konnektivität aufzubauen, werden weiterhin hoch im Kurs stehen. Es heißt also dranbleiben, denn ein Ende der digitalen Transformation ist nicht absehbar.

Was kommt 2017 auf Ihr Unternehmen zu?

Hieß: Mit unserem neuen Marktauftritt möchten wir zeigen, dass wir mehr können als WLAN. Im globalen WLAN-Markt haben wir uns als Marktführer etabliert, nun wollen wir noch stärker auf den neuen digitalen Lebensstil unserer Kunden eingehen und unser Produktportfolio um die dazugehörige "Smart Technology" erweitern. Auch die Sicherheit von Netzwerkverbindungen und Daten wird definitiv weiterhin eine Priorität für uns sein.

Was werden 2017 die Trends in Ihrem Geschäftsumfeld sein?

Hieß: Wie schon angesprochen wird sich Security wieder wie ein roter Faden durch das Jahr ziehen. Gerade die Bereiche IoT und Smart Home haben sich als angreifbar gezeigt. Hier wollen wir ansetzen und unseren Nutzern mehr Kontrolle und Entscheidungsfreiheit an die Hand geben. Ansonsten werden weiterhin Big Data und die Digitalisierung die IT-Landschaft dominieren.