Josua Braun, StorageCraft

"Drei neue Cloud-Lösungen"

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Backup-Hersteller StorageCraft möchte 2017 im deutschen Channel durchstarten. Wir fragten Channel Account Manager Josua Braun, wie das gelingen soll.

Herr Braun, wie wollen Sie im Channel punkten?

Josua Braun, Channel Account Manager bei StorageCraft: Derzeit arbeiten wir mit 500 aktiven Vertriebspartnern in Deutschland. 2017 wollen wir mit diesen Partnern mehr Geschäfte tätigen. Darüber hinaus suchen wir neue Reseller.

Gerade ist Ihr neues globales Partnerprogramm gestartet. Was sind dessen Kernbestandteile?

Josua Braun, StorageCraft: Aktiven Partnern gewähren wir zusätzliche Rabatte und MDF-Mittel. Darüber hinaus haben wir die Kriterien für die Einstufung in die Level Platin, Gold und Silber neu definiert.

Lesetipp: Josua Braun neuer Channel Account Manager bei StorageCraft

Was haben Sie sich für 2017 vorgenommen?

Braun, StorageCraft: Wir werden drei neue Cloud-Lösungen auf den Markt bringen. Bei dem einen Produkt geht es darum, Daten von den Laptops der Außendienstmitarbeiter in der Cloud zu sichern. Dann haben wir noch den "Fail-over"-Prozess auch in die Cloud ausgelagert. Außerdem ermöglichen wir unsere nMicrosoft Office 365-Kunden eine Versionierung ihrer Cloud-Backups.

Den vollständigen Wortlaut des Videointerviews finden Sie hier: